Cross-Champion van der Poel siegt bei Quer durch Flandern

Lesedauer: 2 Min
Sieg
Der Niederländer Mathieu van der Poel (l) gewann Quer durch Flandern. (Foto: Yorick Jansens/BELGA / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Cross-Weltmeister Mathieu van der Poel hat die 74. Auflage von Quer durch Flandern gewonnen.

Der niederländische Radprofi siegte nach 182,2 Kilometern von Roeselare nach Waregem im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe vor dem Franzosen Anthony Turgis und dem Luxemburger Bob Jungels. Der Österreicher Lukas Pöstlberger wurde Vierter.

Einige Stars hatten mit Blick auf die Flandern-Rundfahrt am Sonntag auf einen Start verzichtet. So waren Klassiker-Spezialist John Degenkolb aus Oberursel, der dreimalige Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei und Olympiasieger Greg Van Avermaet aus Belgien nicht dabei.

Chaotische Szenen gab es gut 70 Kilometer vor dem Ziel, als die Veranstalter das Rennen stoppen mussten. Hintergrund war ein heftiger Sturz bei den Frauen, die vor den Männern auf die Strecke gegangen waren.

Renn-Homepage

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen