Crailsheims Basketballer überraschen weiter die Liga

Lesedauer: 2 Min
Zappelt im Netz
In der Basketball-Bundesliga hat es am 4. Spieltag spannende Begegnungen gegeben. (Foto: Uwe Anspach/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Hakro Merlins Crailsheim haben im vierten Spiel der Basketball-Bundesliga den vierten Sieg eingefahren und bleiben das Überraschungsteam der Liga.

Die Mannschaft von Coach Tuomas Iisalo bezwang die BG Göttingen deutlich mit 83:57 (34:26) und kletterte vorerst an die Tabellenspitze. Bester Crailsheimer war Quincy Ford mit 16 Punkten und zehn Rebounds, bei den weiter sieglosen Göttingern punktete Junioren-Nationalspieler Bennet Hundt am stärksten (14).

Neben den „Zauberern“ sind auch die EWE Baskets Oldenburg, Meister Bayern München und Alba Berlin bisher ungeschlagen. Am Sonntag empfangen die Oldenburger die Bayern (18.00 Uhr, Magentasport).

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg holte sich mit dem 93:81 (44:38) gegen die Jobstairs Giessen 46ers den dritten Saisonsieg. Assem Marei, Paris Lee (beide 17 Punkte) und Kameron Taylor (16) ragten in einer ausgeglichenen Bamberger Mannschaft heraus. Bester Gießener war John Bryant mit 22 Zählern.

Dank Neuzugang Lamont Jones gelang Fraport Frankfurt der ersehnte erste Erfolg. Der US-Amerikaner erzielte beim 83:78 (71:71, 36:35) nach Verlängerung gegen die Hamburg Towers starke 25 Punkte.

BBL-Website

Tabelle

Spielplan

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen