Coman über Ribéry und Robben: „Wirklich Ikonen“

Lesedauer: 2 Min
Coman und Ribery
Verstehen sich: Kingsley Coman (l) und Franck Ribéry. (Foto: Uwe Anspach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nationalspieler Kingsley Coman möchte beim FC Bayern München einmal den Stellenwert der Altstars Franck Ribéry und Arjen Robben erreichen.

„Natürlich ist es ein Traum von mir, eines Tages so wichtig für Bayern zu werden wie Ribéry und Robben. Ich will die Erwartungen erfüllen, die der Klub in mich setzt und in der Zukunft eine bedeutende Rolle spielen“, sagte der 22-jährige Franzose in einem Interview der „Abendzeitung“.

Ribéry und Robben seien „wirklich Ikonen - sie haben über zehn Jahre hinweg immer ihre Leistungen gebracht und große Erfolge gefeiert. Ich würde gern sehr lange beim FC Bayern bleiben und eine ähnliche Karriere wie sie hinlegen.“

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte am Sonntag bei einem Fanclub-Besuch in Oberfranken verkündet, dass die Offensivspieler Ribéry (35 Jahre) und Arjen Robben (34) „sehr wahrscheinlich ihr letztes Jahr“ bei den Münchnern absolvieren.

Coman wies daraufhin, dass es unmöglich sei, „1:1 der Nachfolger“ von Ribéry zu werden. „Es gibt nur einen Franck, niemand wird jemals so sein wie er. Franck ist ein großartiges Beispiel für mich“, sagte Coman, der im Sommer 2015 von Juventus Turin nach München kam. „Mein Ziel ist, es genauso gut zu machen wie er, aber auf meine Art und Weise. Ich bin Kingsley Coman - und nicht der neue Franck Ribéry.“

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Alle News FC Bayern

Infos auf Homepage

Coman-Interview

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen