Claudia Pechstein sagt ihre WM-Starts ab

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Claudia Pechsteins Medaillen-Träume sind geplatzt. Die 36 Jahre alte Berlinerin hat wegen eines akuten Infekts ihre weiteren Starts bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Hamar absagen müssen.

„In der Nacht haben mich Fieber und Schüttelfrost geplagt. Mir geht es dreckig. Eine Fortsetzung der WM ist für mich nicht möglich“, sagte die 36-jährige Berlinerin mit krächzender Stimme. Die Körper-Temperatur sei auf über 39 Grad gestiegen.

Nach dem ersten Tag hatte sie als Gesamt-Dritte noch aussichtsreich im Medaillenrennen gelegen. Noch nie zuvor hatte Claudia Pechstein bei ihren bislang 16 Teilnahmen eine WM der Allrounder abbrechen müssen. „Diese Entscheidung ist uns allen nicht leicht gefallen. Aber in dieser Verfassung wäre ein Start unverantwortlich gewesen“, erklärte Team-Chef Helge Jasch.

Voraussichtlich wird damit erstmals seit mehr als 30 Jahren keine deutsche Läuferin unter die Top 12 bei Mehrkampf-Weltmeisterschaften kommen. Bereits zuvor hatte Mitfavoritin Daniela Anschütz-Thoms aus Erfurt ihrer WM-Teilnahme wegen eines Virus-Infekts abgesagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen