BVB denkt über Verpflichtung von Filipe Luís nach

Lesedauer: 3 Min
Filipe Luis
Der Vertrag von Filipe Luis bei Atlético Madrid läuft zum Saisonende aus. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Filipe Luís von Atlético Madrid ins Visier genommen.

„Wenn du hörst, dass ein solcher Spieler ablösefrei auf den Markt kommt, dann denkst du ja zumindest mal darüber nach. In diesem Status sind wir wahrscheinlich gerade“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke beim TV-Sender Sky. Eine Entscheidung über einen Transfer des 33 Jahre alten Profis sei aber noch nicht gefallen: „Das ist längst nicht so heiß, wie es in den Medien gestanden hat.“

Nach einem Bericht der „Bild“ ist der BVB bei der Suche nach einem Linksverteidiger in Madrid fündig geworden. Weil der Vertrag des 38-maligen brasilianischen Nationalspielers am Saisonende ausläuft, wäre er in diesem Sommer ablösefrei zu haben. Das hohe Alter von Filipe Luís wäre für Watzke kein Ausschlusskriterium: „Mit nur 19 und 21-Jährigen wird es auch eng. Mal einen Spieler dazu zu haben, der ein bisschen mehr Erfahrung hat, ist grundsätzlich nie verkehrt.“

Laut Watzke konzentriert sich die Suche nicht nur auf den Atlético-Routinier: „Wir werden auf der linken Verteidigerposition auf jeden Fall was machen. Es gibt deutlich mehr Überlegungen bei uns. Es ist völlig offen, da gibt es keine Tendenz.“

Weitere Transfer-Gerüchte über angebliche Kandidaten wie die beiden deutschen Nationalspieler Julian Brandt (Leverkusen) und Nico Schulz (Hoffenheim) wollte Watzke nicht kommentieren: „Wir sind noch nicht so weit. Es bringt nichts, über Namen zu spekulieren.“

BVB-Kader

Meldung in der Bild

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen