Bundestrainer Gislason verzichtet in EM-Quali auf Pekeler

Hendrik Pekeler
Fehlt zum Abschluss der EM-Qualifikation: Hendrik Pekeler. (Foto: Soeren Stache / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Neben Kapitän Uwe Gensheimer und Torwart Johannes Bitter wird den deutschen Handballern zum Abschluss der EM-Qualifikation auch Hendrik Pekeler fehlen.

Nach Rücksprache mit dem „Handballer des Jahres“ verzichtete Bundestrainer Alfred Gislason aus gesundheitlichen Gründen auf eine Nominierung des Kreisläufers vom Rekordmeister THW Kiel für die bedeutungslosen Spiele in Bosnien-Herzegowina am 29. April und gegen Estland am 2. Mai in Stuttgart. Die DHB-Auswahl ist nach vier Siegen aus vier Spielen bereits für die Europameisterschaft 2022 in Ungarn und der Slowakei qualifiziert. Die Vorrundengruppen für die Endrunde werden am 6. Mai ausgelost.

Für den Abschluss der Qualifikation berief Gislason insgesamt 21 Spieler in das Aufgebot. „Wir haben in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele wenig Zeit, befinden uns aktuell aber auch in einer Phase mit hoher Belastung für die Spieler. Deshalb haben wir den Kreis ein wenig vergrößert, denn Lehrgang und Länderspiele sind für uns wertvoll“, begründete der 60 Jahre alte Isländer die Entscheidung. „Ich bin froh, noch einmal mehr Spieler im Training sowie gegen Bosnien-Herzegowina und Estland sehen zu können.“

Erstmals seit 2018 wieder dabei ist der Kieler Linksaußen Rune Dahmke, der den am Knie operierten Gensheimer ersetzt. Für den ebenfalls verletzten Bitter wurde Till Klimpke von der HSG Wetzlar als dritter Torwart neben den Routiniers Andreas Wolff und Silvio Heinevetter nominiert. Rechtsaußen Tobias Reichmann von der MT Melsungen, der wegen einer Knieverletzung vorzeitig von der WM im Januar abreisen musste, steht ebenso vor einem Comeback wie sein Vereinskollege Finn Lemke. Der Abwehrspezialist stand letztmals im November des Vorjahres im DHB-Kader. Am Kreis kehren Jannik Kohlbacher und WM-Teilnehmer Sebastian Firnhaber zurück.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-262007/2

DHB-Mitteilung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Corona-Test

55 positive Corona-Abstriche in Firma bei Radolfzell

Bei einer Firma im Radolfzeller Raum gibt es, wie das Landratsamt Konstanz berichtet, ein größeres Corona-Ausbruchsgeschehen.

Am vergangenen Freitag wurden demnach rund 300 Mitarbeitende abgestrichen. Insgesamt konnten bislang 55 positive Testergebnisse festgestellt werden, darunter auch die britische Virusvariante.

Wie das Landratsamt in einer Mitteilung schreibt, liegen  noch nicht alle Ergebnisse vor. Man ermittle derzeit die Infektionsketten.

Ein kleines Schild am Eingang von Gastronomie und Handel verspricht eine „Nette Toilette“. Künftig wird es auch in Ravensburg hä

Weiteres öffentliches WC in Ravensburg schließt: Stadt setzt auf die „Nette Toilette“

Wer dieser Tage durch Ravensburgs Altstadt schlendert und plötzlich ein menschliches Bedürfnis verspürt, hat es nicht einfach. Denn: Geschäfte und Gaststätten haben zu und öffentliche Toiletten gibt es in Ravensburg immer weniger. Eine, die öffentliche Toilettenanlage am Frauentor, hat nun dauerhaft geschlossen.

Wegen der Sanierung der Bauhütte am Holzmarkt hat die öffentliche Toilette geschlossen und wird auch künftig nicht mehr öffnen.

Mehr Themen