Bujdoso und Limbach deutsche Säbel-Fechtmeister

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Koblenzerin Alexandra Bujdoso und Nicolas Limbach aus Dormagen sind in Wertheim deutsche Meister im Säbelfechten geworden.

Für beide Athleten war es jeweils der dritte Titelgewinn. Vorjahresgewinnerin Bujdoso setzte sich im Finalgefecht gegen Sibylle Klemm aus Tauberbischofsheim mit 15:10 Treffern durch. Der hoch favorisierte Weltmeisterschafts-Dritte Limbach ließ Titelverteidiger Johannes Klebes (Tauberbischofsheim) beim 15:8 ebenfalls keine Chance.

Limbach war eine Klasse für sich und wurde zum dritten Mal nach 2006 und 2007 Meister. In seinen sechs Gefechten von Beginn der Direktausscheidung bis zum Finale musste der 23 Jahre alte Olympia- Neunte lediglich 37 Treffer hinnehmen. „Nico ficht in einer anderen Liga. Wenn man auf internationalem Niveau so erfolgreich ist, erwarten natürlich alle, dass er den Titel holt. Ich habe keine Schwächen bei ihm gesehen“, sagte Limbachs Trainer Vilmos Szabo. Für Olympia-Starterin Bujdoso war es nach 2006 und 2008 ebenfalls der dritte Einzelerfolg bei deutschen Meisterschaften.

Limbach schlug im Halbfinale zweier Fechter aus Dormagen Richard Hübers mit 15:6. Klebes war in einem Tauberbischofsheimer Duell gegen Björn Hübner mit 15:14 erfolgreich. Bei den Damen entschied Bujdoso ihr Vorschlussrundengefecht gegen Stefanie Kubissa (Dormagen) mit 15:8 für sich. Klemm zog mit 15:10 gegen Sophie Bischof aus Bonn in das Gefecht um den Titel ein.

Bei den Mannschafts-Titelkämpfen in Tauberbischofsheim wurde Gastgeber FC Tauberbischofsheim in der Besetzung Sebastian Flegler, Klebes und Hübner durch ein 45:43 gegen Vorjahresgewinner TSV Bayer Dormagen neuer Meister bei den Herren. Im Damen-Wettbewerb verteidigte Dormagen mit Davina Hirzmann, Kubissa und Anna Limbach seinen Titel durch ein 45:35 im Finale gegen den Königsbacher SC Koblenz erfolgreich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen