Brose Bamberg verliert bei Real Madrid 86:106

Lesedauer: 2 Min
Chancenlos
Trainer Luca Banchi kassierte mit Brose Bamberg eine klare Niederlage gegen Real Madrid. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Brose Bamberg hat am letzten Spieltag der Basketball-Euroleague deutlich bei Real Madrid verloren.

Der deutsche Serienmeister unterlag beim spanischen Top-Team mit 86:106 (50:53) und beendet die europäische Königsklasse mit elf Siegen und 19 Niederlagen auf Rang 13. Die Mannschaft von Trainer Luca Banchi hatte bereits seit einigen Wochen keine Möglichkeit mehr auf die Qualifikation für die K.o.-Runde.

Die Franken konnten bis zur Pause gut mithalten, verloren nach dem Seitenwechsel allerdings schnell den Anschluss. Das Star-Ensemble des spanischen Pokalsiegers mit dem früheren Bamberger Spielmacher Fabien Causeur hatte keine Probleme, die am Ende überforderten Gäste zu bezwingen. Bester Schütze des Bundesligisten wurde Daniel Hackett mit 17 Punkten.

In der Bundesliga geht es mit dem Spiel bei den Eisbären Bremerhaven weiter. Die Partie findet in Bremen statt. Der Tabellenachte kann sich im Kampf um die Playoff-Teilnahme keine Niederlage in der Liga mehr erlauben.

Kader Brose Bamberg

Brose Bamberg auf Euroleague-Homepage

Spielstatistik

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen