Britin Johnson-Thompson holt Gold im Siebenkampf

Lesedauer: 1 Min
Siebenkampf
Katarina Johnson-Thompson aus Großbritannien ist neue Weltmeisterin im Siebenkampf. (Foto: Oliver Weiken/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Katarina Johnson-Thompson aus Großbritannien ist neue Weltmeisterin im Siebenkampf. Mit 6981 Punkten entthronte sie bei der Leichtathletik-WM in Doha die Belgierin Nafissatou Thiam. Die Olympiasiegerin holte mit nur vier Zählern weniger die Silbermedaille.

Dritte wurde die Österreicherin Verena Preiner mit 6560 Punkten. Die deutsche Vizeweltmeisterin von 2017, Carolin Schäfer aus Frankfurt am Main, musste die Reise nach Katar wegen einer Verletzung kurz vor der WM absagen. Sie hatte sich als einzige deutsche Siebenkämpferin für die Welttitelkämpfen qualifiziert.

Homepage der WM

WM-Zeitplan

DLV-Aufgebot

DLV-Athletenporträts

Fakten zu Doha

Fakten zum Khalifa International Stadium

Vorläufige WM-Startlisten

WM-Teambroschüre des DLV

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen