Box-Präsident Kyas legt Amt zum 3. Oktober nieder

Lesedauer: 1 Min
Jürgen Kyas
Wurde Zeuge eines unschönen Vorfalls: Jürgen Kyas. (Foto: Christophe Gateau / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der angekündigte Rücktritt von Jürgen Kyas vom Amt des Präsidenten des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) wird zum 3. Oktober wirksam.

Zu seinem kommissarischen Nachfolger hat der DBV-Vorstand den bisherigen Vizepräsidenten Erich Dreke aus Mettmann bestimmt. Die Berufung bedarf der satzungsgemäßen Bestätigung durch den DBV-Kongress am 9. November in Weißenburg.

Der 74-jährige Kyas hat den Verband seit 2009 geführt. Unter seiner Leitung wurde eine drohende Insolvenz vermieden. „Heute sind wir wieder geschäftsfähig“, sagte der scheidende Präsident. Zudem war er Organisationschef der Weltmeisterschaften 2017 in Hamburg. Der frühere Vizepräsident des europäischen Boxverbandes EUBC ist weiterhin Mitglied des Exekutivkomitees im Weltverband AIBA.

Mitglieder AIBA-Exekutivkomitee

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen