Bonhof im Präsidium von Borussia Mönchengladbach

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der frühere Nationalspieler Rainer Bonhof ist neues Präsidiumsmitglied beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Wie der Club mitteilte, ist Bonhof vom Aufsichtsrat ins nun dreiköpfige Präsidium gewählt worden. Der ehemalige Spieler und Trainer des Clubs nimmt neben Präsident Rolf Königs und Vizepräsident Siegfried Söllner den Posten des zweiten Vizepräsidenten ein.

„Rainer Bonhof hat uns sein Interesse an einer Mitarbeit bei Borussia signalisiert, nachdem er seine Tätigkeit beim FC Chelsea London Ende letzten Jahres beendet hatte. Er ist Mönchengladbacher, kennt Borussia aus seiner Zeit als Spieler, Trainer und Aufsichtsratsmitglied und passt als Person zu uns“, teilte Königs in einer Presseerklärung mit.

Bonhof, der zuletzt als Scout beim FC Chelsea gearbeitet hatte, war vom 10. November 1998 bis 31. August 1999 Chefcoach bei Borussia und hat anschließend als Vereinstrainer in Kuwait und drei Jahre als Trainer der schottischen U 21-Nationalmannschaft gearbeitet. „Ich habe die Entwicklung des Clubs immer aus der Nähe verfolgt und freue mich sehr darauf, den Verein nun im Amt eines Vizepräsidenten unterstützen zu dürfen“, sagte der Weltmeister von 1974.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen