Belgische Shorttracker unterbieten Weltrekorde

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Calgary (dpa) ­ Zwei belgische Shorttracker haben bei einem Internationalen Meeting im kanadischen Calgary gleich drei Weltrekorde unterboten.

Wim de Deyne lief die 500 Meter in 40,930 Sekunden, den offiziellen Weltrekord hielt der Südkoreaner Sung Si-Bak (41,051). Pieter Gysel unterbot in 1:23,389 Minuten die 1000-Meter-Bestmarke von Charles Hamelin (1:23,454) aus Kanada sowie in 2:08,991 Minuten den 1500-Meter-Weltrekord von Ahn Hyun-Soon aus Südkorea (2:10,639). Ob der Weltverband ISU die Zeiten als Rekorde anerkennt, ist allerdings fraglich, weil das Meeting nicht für den ISU-Kalender gemeldet war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen