BBL: Bonn bleibt Oldenburg auf den Fersen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Telekom Baskets Bonn bleiben in der Basketball-Bundesliga Tabellenführer Oldenburg auf den Fersen. Die Rheinländer siegten beim Pokalsieger Artland Dragons mit 72:64 und liegen nur noch zwei Pluspunkte hinter den Niedersachsen zurück.

Vor 3000 Zuschauern in der ausverkauften Artland-Arena war Ken Johnson mit 25 Punkten bester Werfer des Vizemeisters. Für die Niedersachsen war es in ihrem 100 Erstliga Heimspiel die achte Niederlage in Serie. Die EWE Baskets Oldenburg hatten bereits vor zwei Tagen das Nord-Duell gegen den Tabellenletzten Eisbären Bremerhaven deutlich mit 102:75 gewonnen und damit die Tabellenführung verteidigt.

Im Kampf um die Playoff-Plätze kamen die New Yorker Phantoms Braunschweig zu einem 75:60-Sieg gegen EnBW Ludwigsburg. Die Brose Baskets Bamberg kassierten gegen die finanziell nach wie vor angeschlagenen Paderborn Baskets dagegen eine unerwartete 77:82-Niederlage. Auch 26 Punkte von Predrag Suput reichten den Franken nicht zum Sieg. Die TBB Trier setzte sich vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger Giants Nördlingen nach Verlängerung mit 84:82 durch. Im Tabellenkeller siegten die Gießen 46ers vor eigenem Publikum gegen die Walter Tigers Tübingen 82:70 und verließen die Abstiegsränge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen