Bayern gewinnt gegen Hoffenheim - Auch RB Leipzig siegt

Deutsche Presse-Agentur

Der FC Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga den vierten Sieg in Serie geholt und seine Tabellenführung gefestigt.

Die Münchner setzten sich mit 4:1 (2:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim durch und haben weiterhin sieben Punkte Vorsprung auf RB Leipzig, das am Abend mit 1:0 (0:0) gegen Bayer Leverkusen gewann. Borussia Dortmund gelang nach zuletzt drei Ligaspielen ohne Sieg mit dem 3:1 (1:1) gegen den FC Augsburg wieder mal ein Erfolg.

Leipzig bleibt damit erster Verfolger der Bayern München. Der Tabellenzweite gewann das Topduell des 19. Spieltags durch das entscheidende Tor von Christopher Nkunku in der 51. Minute. Mit dem elften Saisonsieg vergrößerte das Team von Trainer Julian Nagelsmann den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten um die Champions-League-Qualifikation auf sechs Punkte.

Der Tabellenletzte FC Schalke kassierte bei Werder Bremen nach starker erster Halbzeit noch das 1:1 (1:0) und verpasste den zweiten Saisonerfolg. Das Comeback von Pal Dardai als Cheftrainer bei Hertha BSC endete mit einem 1:3 (0:0) bei Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach sicherte sich ein 1:1 (0:1) beim 1. FC Union Berlin.

Die Bayern revanchierten sich gegen Hoffenheim für die 1:4-Niederlage in der Hinrunde. Jérôme Boateng brachte die Gastgeber in Führung (32. Minute). Thomas Müller erhöhte (43.), im direkten Gegenzug gelang Hoffenheims Andrej Kramaric das 1:2 (44.). Nach der Pause machten dann Robert Lewandowski (57.) und Serge Gnabry (63.) alles klar.

Etwas schwerer tat sich zunächst Vize-Meister Dortmund, der zumindest bis Sonntag auf Rang fünf kletterte. André Hahn brachte Augsburg in Führung (10.), BVB-Stürmer Erling Haaland schoss einen Handelfmeter an die Latte (21.). Dem BVB gelang der verdiente Ausgleich durch Thomas Delaney (26.), Jadon Sancho (63.) und Felix Uduokhai per Eigentor (75.) machten den ersten BVB-Sieg seit drei Wochen perfekt.

Dardai baute die Berliner Mannschaft auf zahlreichen Positionen um und vertraute im Tor auf Rune Jarstein statt Alexander Schwolow. Dennoch blieb die Hertha im fünften Ligaspiel in Serie ohne Sieg. Berlins Krzysztof Piatek traf zur Führung (66.), André Silva (67. und 90.+5/Foulelfmeter) und Martin Hinteregger (85.) drehten die Partie.

Die Schalker verpassten in Bremen trotz der späten Einwechslung von Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar den zweiten Saisonsieg. Omar Mascarell erzielte die verdiente Führung (38.), Kevin Möhwald traf noch zum 1:1 (77.). Ein später Treffer von Maximilian Eggestein (90.+4) zählte wegen Abseits nicht. Damit bleibt die Schalker Mannschaft von Trainer Christian Gross Tabellenletzter, zwei Zähler hinter dem 17. Mainz.

Borussia Mönchengladbach blieb auch im sechsten Bundesliga-Spiel in Serie ohne Niederlage. Robin Knoche traf nach einem Freistoß per Kopf (31.) für Union, Alassane Pléa (59.) gelang der Ausgleich für die Borussia, die als Siebter drei Zähler Vorsprung auf Berlin hat.

© dpa-infocom, dpa:210130-99-236129/5

19. Bundesliga-Spieltag

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Nach Tötungsdelikt an einem 13-Jährigen

13-Jähriger ermordet, 14-Jähriger in Haft: Neue Details zur Bluttat in Sinsheim

Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-Jährigen in Sinsheim bei Heidelberg wird ein wegen eines früheren Messerangriffs polizeibekannter 14-Jähriger verdächtigt. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache des Jungen klären.

Der 13-Jährige ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aus Eifersucht umgebracht worden. Die Ermittlungen zum Motiv liefen aber weiter, sagte Siegfried Kollmar von der Kriminalpolizei Mannheim am Donnerstag.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Mehr Themen