Bayern-Basketballer verlieren knapp in Tel Aviv

Andrea Trinchieri
Musste mit Bayerns Basketballern eine Niederlage in Tel Aviv hinnehmen: TrainerAndrea Trinchieri. (Foto: Tobias Hase / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Basketballer des FC Bayern München sind mit einer Niederlage in die neue Euroleague-Saison gestartet.

Beim israelischen Club Maccabi Tel Aviv verlor das letztjährige Überraschungsteam der Euroleague knapp mit 68:69 (32:40) - trotz furiosem Comeback nach einem 17-Punkte-Rückstand in der ersten Hälfte. Bester Werfer auf Münchner Seite war am Donnerstagabend Deshaun Thomas mit 15 Punkten.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kassierten die Münchner Ende des ersten Viertels einen 0:7-Lauf und zu Beginn des zweiten Durchgangs einen 0:10-Lauf. Nur 18 Punkte hatten die Bayern nach 15 Minuten erzielt, zeitweise lagen sie mit 17 Zählern zurück. Anschließend fanden die Gäste offensiv ihren Rhythmus und verkürzten bis zur Pause auf 32:40.

Mit einem 16:2-Lauf stürmten die Münchner aus der Kabine, der dritte Spielabschnitt ging mit 26:14 an die Gäste. Im vierten Durchgang war Scottie Wilbekin (insgesamt 28 Punkte) von den Bayern nicht zu stoppen, 29 Sekunden vor Schluss traf Wilbekin zwei Freiwürfe zum 69:68 für Tel Aviv - der Endstand, weil die Münchener in den Schlusssekunden zwei Dreier verfehlten.

Am Freitagabend wird mit Alba Berlin der zweite deutsche Vertreter in der Euroleague sein erstes Saisonspiel auf internationalem Parkett bestreiten. Der deutsche Meister trifft auswärts auf den spanischen Top-Club FC Barcelona.

© dpa-infocom, dpa:210930-99-434623/2

Details zum Spiel

Euroleague-Tabelle

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen