Basketballern von Vechta gelingt nächster Coup

Lesedauer: 2 Min
Rasta Vechta - FC Bayern München
Vechtas Spieler freuen sich über den nächsten Sieg in der Basketball-Bundesliga. (Foto: Carmen Jaspersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Rasta Vechta hat das nächste Achtungszeichen gesetzt und einen wichtigen Sieg im Kampf um eine gute Ausgangslage für die Playoffs in der Basketball-Bundesliga gefeiert.

Der Aufsteiger bezwang im Niedersachsen-Duell die EWE Baskets Oldenburg mit 100:85 und schob sich bis auf einen Sieg an den Tabellenzweiten heran.

Vechta setzte sich gegen Ende des zweiten Viertels entscheidend ab, Thomas Bray war mit 17 Punkten bester Werfer des Heimteams. „Von uns war es ein gutes Spiel von der ersten Minute an“, sagte Coach Pedro Calles. Es könnten sich „alle Fans, der Club, die ganze Stadt über diesen Derbysieg freuen - es ist ein guter Tag für Rasta.“

ALBA Berlin festigte mit einem souveränen 105:69-Sieg bei den Hakro Merlins Crailsheim vorerst seinen Platz unter den ersten Vier. Der Hauptstadtclub hat ebenso wie Oldenburg bislang fünf Saison-Niederlagen auf dem Konto, aber zwei Spiele weniger absolviert. ALBA tritt am kommenden Dienstag im ersten von maximal drei Eurocup-Finalspielen bei Valencia Baskets an.

Im Kellerduell gelang dem Mitteldeutschen BC mit 109:92 ein Erfolg gegen Science City Jena. Für den Tabellenletzten war es die achte Niederlage in Serie.

BBL-Tabelle

Statistiken und Videos zum Spiel

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen