Basketball-Allstar Mourning hört auf

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der siebenmalige Allstar-Spieler Alonzo Mourning hat mit 38 Jahren seine Basketball-Karriere für beendet erklärt. „Ich fühle wirklich, dass es das Beste ist aufzuhören“, sagte er bei einer Pressekonferenz in Miami.

Bei den Heat hatte er in den vergangenen Monaten an einem Comeback gearbeitet, einen gültigen Vertrag hatte Mourning aber nicht mehr. Seit einer schweren Muskel- und Knieverletzung, die er sich im Dezember 2007 zugezogen hatte, hatte Mourning kein Spiel mehr bestritten. „Wenn du etwas hast, das du liebst und das deine Leidenschaft ist, dann ist es schwer zu gehen, aber mit 38 fühle ich nun, dass ich alles für diesen Sport gegeben habe. Es war eine großartige Zeit“, sagte Mourning.

Er war 2003 nach einer Nierentransplantation auf das Parkett zurückgekehrt. In insgesamt 15 Spielzeiten erzielte Mourning durchschnittlich 17,1 Punkte und holte acht Rebounds. Er wurde zweimal zum Defensiv-Spieler des Jahres in der nordamerikanischen Profiliga NBA gewählt. „Es ist kein trauriger Tag“, sagte Mourning bei seiner Abschieds-Pressekonferenz. Es sei ein Tag zum Feiern. Er könne sich vorstellen, dass es soviele Menschen gebe, die es geliebt hätten, auch diesen Weg zu gehen, sagte er rückblickend auf seine Karriere.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen