Bartko führt 21-köpfiges Aufgebot bei Bahn-WM an

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Doppel-Olympiasieger Robert Bartko steht an der Spitze des 21-köpfigen Aufgebotes des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für die Bahn-WM vom 25. bis 29. März in Pruszkow (Polen).

Der 33-jährige Potsdamer, der zuletzt deutliche Kritik an BDR-Sportdirektor Burckhard Bremer geäußert hatte, soll in der BGZ Arena in der Einerverfolgung starten. Außerdem nominierte Bundestrainer Andreas Petermann (Leipzig) Patrick Gretsch (Erfurt), Fabian Schaar (Albstadt), Henning Bommel, Robert Bengsch, Marcel Kalz (alle Berlin) sowie die Madison-Vizeweltmeister von 2008, Roger Kluge und Olaf Pollack (beide Cottbus).

Nicht berücksichtigt wurde Marcel Barth. Der Sohn des früheren Friedensfahrtsiegers Thomas Barth hatte im Februar in Kopenhagen Gold und Silber beim Weltcup gewonnen. Bei den Frauen schickt Bundestrainer Thomas Liese Charlotte Becker (Waltrop), Christina Becker (Cottbus), Lisa Brennauer (Durach), Elke Gebhardt (Freiburg) und Verena Jooß (Friesenheim) ins Rennen.

Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel plant zum Auftakt der Wettbewerbe am kommenden Mittwoch im Teamsprint mit René Enders (Erfurt), Robert Förstemann (Gera) und Stefan Nimke (Schwerin). Nach Platz vier im Vorjahr bei der WM in Manchester und Bronze bei den Olympischen Spielen in Peking sind die Medaillenchancen für das deutsche Trio in diesem Jahr besonders hoch, da einige Nationen einen Neuaufbau begonnen haben. „Wir wollen ins Finale“, sagte Uibel.

Weiter nominiert sind Maximilian Levy (Cottbus), Carsten Bergemann (Dresden) und Michael Seidenbecher (Erfurt). Bei den Frauen sind Miriam Welte (Kaiserslautern) und Kristina Vogel (Erfurt) am Start.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen