Barca und Sevilla im spanischen Pokal-Halbfinale

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der FC Barcelona und der FC Sevilla haben das Halbfinale des spanischen Fußball-Pokals erreicht. Die Katalanen besiegten im Rückspiel im Camp-Nou-Stadion ihren Stadtrivalen Espanyol Barcelona mit 3:2.

Matchwinner war der 18-jährige Jungstar Bojan Krkic, der gleich zweimal (34./48.) für den Tabellenführer der Primera División traf. „Es ist ein großes Glück, ihn in der Mannschaft zu haben“, sagte Trainer Josep Guardiola nach Presseberichten vom Freitag.

Zugleich räumte er ein, dass Barça sich unnötig schwer mit Espanyol getan habe. Im Hinspiel hatten sich beide Vereine torlos getrennt. Gegner des FC Barcelona im Halbfinale ist RCD Mallorca, das Betis Sevilla aus dem Wettbewerb geworfen hatte.

Der FC Sevilla setzte sich derweil im heimischen Stadion mit 2:1 gegen Timo Hildebrands ehemaligen Club FC Valencia durch, der im vergangenen Jahr überraschend den „Königspokal“ gewonnen hatte. Das Hinspiel hatte Valencia mit 3:2 für sich entscheiden können. Im Halbfinale treffen die Südspanier auf Athletic Bilbao, das Sporting Gijón ausgeschaltet hatte. Der FC Sevilla hatte 2007 den Pokal gewonnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen