Australier Postecoglou neuer Trainer von Celtic Glasgow

Ange Postecoglou
Wird neuer Trainer von Cletic Glasgow: Ange Postecoglou. (Foto: Ivan Sekretarev / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der schottische Fußball-Vizemeister Celtic Glasgow hat den früheren australischen Nationaltrainer Ange Postecoglou verpflichtet, wie der Club bekanntgeb.

Der 55-Jährige, der von 2013 bis 2017 die Socceroos trainiert hatte, kommt vom japanischen Fußballmeister Yokohama F. Marinos und unterschrieb zunächst einen Vertrag über ein Jahr. In Glasgow wird der neue Trainer eintreffen, sobald es die Corona-Regeln zulassen, teilte Celtic mit. Postecoglou muss sich voraussichtlich zuerst in Quarantäne begeben.

Mit Australien gewann der Coach 2015 den Asien-Cup und nahm an der WM 2014 in Brasilien sowie der WM 2018 in Russland teil. Vor seiner Zeit als Nationaltrainer hatte Postecoglou mit South Melbourne und Brisbane Roar in der australischen Liga mehrere Titel gewonnen.

Nach neun Meisterschaften in Serie war Celtic in der abgelaufenen Saison weit abgeschlagen mit 25 Punkten Rückstand auf den Erzrivalen Glasgow Rangers Zweiter geworden. Postecoglous Vorgänger Neil Lennon war bereits im Februar zurückgetreten. Seitdem hatte John Kennedy das Team interimsweise betreut.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-935371/2

Mitteilung Celtic Glasgow

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

 Gaby Lamparsky (von links), Matthias Eckmann, Barbara Wagner und Sander Frank stehen in der Mötellistraße in Friedrichshafen. D

Rechte Gewalt: Vor 30 Jahren tötete ein Neonazi in Friedrichshafen Agostinho Comboio

Vor 30 Jahren ist Agostinho Comboio in Friedrichshafen von einem Neonazi umgebracht worden. Es ist eine Tat, die heute in der Häfler Bevölkerung kaum präsent ist. Der Tod des aus Angola stammenden Comboio jährte sich am 15. Juni zum 30. Mal. Aus diesem Anlass sind am Dienstag Vertreter des Bündnisses für Toleranz und Demokratie zusammengekommen, um des Opfers rassistischer Gewalt zu gedenken.

Was damals passiert ist Der tödliche Angriff geschieht an einem Samstag kurz vor Mitternacht im Jahr 1991.

Auf der B19 hat es einen tödlichen Unfall gegeben.

Unterkochen: Tödlicher Unfall auf der B19

Auf der B19 zwischen Unterkochen und Oberkochen hat sich am Dienstagmorgen ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Gegen 7.30 Uhr führ ein 20-Jähriger mit einem Crafter auf der Bundesstraße 19 von Heidenheim in Richtung Aalen. Auf Höhe von Unterkochen kam er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur. Eine entgegenkommende 34-jährige Fahrerin eines Sattelzuges bemerkte, dass der Crafter langsam immer weiter auf ihre Fahrspur geriet.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Mehr Themen