Aus in Melbourne: Djokovic gibt gegen Roddick auf

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Novak Djokovic wird seinen Titel bei den Australian Open nicht verteidigen. Der Weltranglisten-Dritte aus Serbien musste im Viertelfinale gegen Andy Roddick aufgeben.

Beim Stand von 7:6 (7:3), 4:6, 2:6, 1:2 aus seiner Sicht konnte der 21-Jährige bei Temperaturen von knapp 35 Grad Celsius nicht weiterspielen. Schon während des Matches hatte sich Djokovic behandeln und mit Eiswürfeln einreiben lassen. Der Amerikaner Roddick trifft beim ersten Grand-Slam-Tennisturnier des Jahres nun auf den

Weltranglisten-Zweiten Roger Federer aus der Schweiz oder Juan Martin del Potro aus Argentinien. Für die kommenden vier Tage werden in Melbourne Temperaturen von 40 Grad oder mehr erwartet.

„Ich hatte Krämpfe am ganzen Körper und habe mich nicht gut gefühlt“, sagte Djokovic. „Die Bedingungen waren extrem. Es ist enttäuschend, so auszuscheiden. Aber manchmal kannst du nicht gegen deinen Körper ankämpfen.“ Für Djokovic ist es bereits die vierte Aufgabe bei einem Grand-Slam-Turnier. 2005 in der zweiten Runde der French Open (gegen Guillermo Coria), 2006 im Viertelfinale der French Open (gegen Rafael Nadal) sowie 2007 im Halbfinale von Wimbledon (wieder gegen Nadal) musste er vorzeitig ein Match beenden.

Bei den Damen war zuvor Vera Swonarewa als erste Spielerin ins Halbfinale eingezogen. Die 24 Jahre alte Russin gewann gegen Marion Bartoli aus Frankreich 6:3, 6:0. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft sie auf die Russin Dinara Safina oder die Australierin Jelena Dokic. Die an Nummer sieben gesetzte Swonarewa steht zum ersten Mal im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Dagegen ist Anna-Lena Grönefeld nach ihrem Erstrunden-Aus im Einzel auch im Doppel-Wettbewerb gescheitert. Mit Patty Schnyder aus der Schweiz verlor die Nordhornerin im Viertelfinale gegen Francesca Schiavone/Casey Dellacqua (Italien/Australien) 6:0, 5:7, 1:6.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen