Aus für Zverev, Kerber und Görges - Struff weiter

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Alexander Zverev, Angelique Kerber und Julia Görges sind beim Tennis-Turnier in Peking ausgeschieden.

Der klar favorisierte Zverev musste im Achtelfinale der Herren-Konkurrenz überraschend dem Tunesier Malek Jaziri 6:7 (4:7), 6:2, 4:6 geschlagen geben. Nach 2:33 Stunden nutzte der Weltranglisten-61. seinen ersten Matchball. Der 21-jährige Zverev war bei den China Open an Position zwei gesetzt, scheiterte beim mit 3,4 Millionen Dollar dotierten Herren-Turnier nun aber als letzter Deutscher.

Auch bei den Damen ist keine deutsche Teilnehmerin mehr dabei. Wimbledonsiegerin Kerber unterlag der Chinesin Zhang Shuai 1:6, 6:2, 0:6, zuvor schied Görges durch eine klare Niederlage gegen US-Open-Siegerin Naomi Osaka aus. Die Weltranglisten-Zehnte verlor gegen die 20-jährige Japanerin im Achtelfinale 1:6, 2:6. Bei Siegen wären Kerber und Görges aufeinandergetroffen. Die Veranstaltung ist mit knapp 8,3 Millionen Dollar dotiert.

Beim ATP-Turnier in Tokio schaffte Jan-Lennard Struff den Sprung ins Viertelfinale. Der deutsche Davis-Cup-Spieler bezwang den Franzosen Jérémy Chardy 7:6 (7:3), 6:7 (2:7), 6:4, nachdem er zuvor zum Auftakt überraschend den topgesetzten Kroaten Marin Cilic ausgeschaltet hatte. Nächster Gegner ist an diesem Freitag der kanadische Jungstar Denis Shapovalov. Das Hartplatzturnier ist mit knapp 1,8 Millionen Dollar dotiert.

Tableau des ATP-Turniers in Tokio

Tableau des ATP-Turniers in Peking

Tableau des WTA-Turniers in Peking

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen