Aus für Kohlschreiber und Schüttler in Rotterdam

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Schon nach der ersten Runde findet das ATP Turnier in Rotterdam ohne deutsche Tennis-Profis statt. Sowohl Philipp Kohlschreiber als auch Rainer Schüttler verloren ihre Auftaktpartien und verpassten damit ein Duell gegeneinander.

Kohlschreiber unterlag dem an Nummer vier gesetzten Franzosen Gilles Simon 5:7, 6:7 (1:7) und vergab dabei im ersten Durchgang zwei Chancen, ein Break zum 6:5 zu schaffen. Nach dem Zweitrunden-Aus bei den Australian Open gegen Frankreichs Routinier Fabrice Santoro musste der Daviscup-Spieler nach 1:49 Stunden Spielzeit eine weitere Enttäuschung hinnehmen.

Schüttler verlor 5:7, 2:6 gegen den Kroaten Mario Ancic, der wie der Hesse schon im Wimbledon-Halbfinale stand. Das Turnier, in das auch Australian-Open-Sieger Rafael Nadal aus Spanien am Abend erstmals eingriff, ist mit 1,44 Millionen Dollar dotiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen