Aston Villa nach Remis in Leicester mit Finalchancen

Lesedauer: 1 Min
Kelechi Iheanacho
Kelechi Iheanacho (l) traf für Leicester City zum Ausgleich. (Foto: Nick Potts / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Aston Villa hat nach einem Remis bei Leicester City seine Chancen auf den Finaleinzug im englischen Liga-Pokal gewahrt.

Der Premier-League-Aufsteiger erkämpfte im Halbfinal-Hinspiel beim früheren Fußballmeister ein 1:1 (1:0) und kann im Rückspiel am 28. Januar seinen Heimvorteil ausspielen. Der Franzose Frederic Guilbert brachte die Gäste aus Birmingham im King Power Stadium in der 28. Minute in Führung, der Nigerianer Kelechi Iheanacho erzielte für Leicester aber noch den Ausgleich (74.).

Bereits am Vorabend hatte Cup-Verteidiger Manchester City nach einem 3:1 (3:0)-Sieg beim Lokalrivalen Manchester United Finalkurs eingeschlagen. Englands Meister könnte den EFL-Cup nach 2018 und 2019 zum dritten Mal in Serie gewinnen.

Homepage EFL-Cup

BBC-Bericht und Statistik

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen