Armstrongs gestohlene Zeitfahr-Maschine zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die 10 000 Dollar teure Zeitfahr-Maschine von Lance Armstrong ist wieder da. Das Spezial-Fahrrad war im Anschluss an den Prolog der Kalifornien-Rundfahrt in Sacramento mit zwei weiteren Rädern aus dem Lastwagen von Armstrongs Astana-Mannschaft gestohlen worden.

Nun brachte ein Bewohner Sacramentos das wertvolle Stück zur Polizei. Wie er in den Besitz des Rades kam, teilte die Polizei wegen laufender Ermittlungen nicht mit.

Ein Mitarbeiter der PR-Abteilung des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger hatte nach dem Diebstahl die Aktion „Eine Million Bürger suchen Lance Armstrongs gestohlenes Fahrrad“ ins Leben gerufen. Von der geglückten Rückhol-Aktion erfuhr der siebenmalige Tour de France-Sieger während der 4. Etappe von Merced nach Clovis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen