ALBA Berlin feiert Arbeitssieg gegen Skyliners Frankfurt

Lesedauer: 2 Min
Stefan Peno
Stefan Peno war mit 13 Punkten treffsicherster Berliner. (Foto: Annegret Hilse / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

ALBA Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga weiter erster Verfolger von Tabellenführer Bayern München. Die Berliner siegten in eigener Halle vor 9144 Zuschauern gegen die Fraport Skyliners Frankfurt mit 87:74 (49:39).

Beste Berliner Werfer waren Stefan Peno mit 13 und Luke Sikma mit 12 Punkten. Nach der knapp zweiwöchigen Länderspielpause gaben bei ALBA Spielmacher Peyton Siva und Nationalspieler Joshiko Saibou ihr Comeback nach einer Verletzungspause. Und die Gastgeber begannen konzentriert und engagiert, führten schnell 16:7. Doch die Hessen kämpften sich wieder heran - vor allem dank einer starken Quote bei den Drei-Punkt-Würfen.

Die Berliner blieben zwar stets in Führung, konnten sich aber nicht absetzen. Zu viele offene Würfe wurden vergeben. Nach dem Seitenwechsel sank dann aber das Niveau. Beide Teams übertrafen sich fast gegenseitig mit Fehlwürfen. Das dritte Viertel gewann ALBA mit mageren 12:10 Punkten und Frankfurt blieb weiter dran.

Die Partie war nun sehr zerfahren und von viel Kampf geprägt. Im Schlussviertel kam Frankfurt wieder auf neun Punkte heran. Doch ALBA ließ sich davon nicht beeindrucken. Mitte des letzten Abschnittes bauten die Gastgeber die Führung wieder auf 16 Punkte aus (75:59). Damit war die Partie vorzeitig entschieden.

ALBA Berlin Spielplan

ALBA Berlin Kader

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen