Alaba tritt Ramos-Erbe bei Real an: „Hala Madrid“

David Alaba
Hat das Bayern- gegen das Real-Trikot getauscht: David Alaba. (Foto: Sven Hoppe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der österreichische Fußball-Nationalspieler David Alaba tritt beim spanischen Rekordmeister Real Madrid in große Fußstapfen.

Der 29-Jährige, der im Sommer vom FC Bayern nach Spanien gewechselt war, zeigte während seiner offiziellen Vorstellung stolz das Trikot mit der Nummer 4 in die Kameras. Diese Rückennummer trug bei Real jahrelang der frühere Welt- und Europameister Sergio Ramos, der zu Paris Saint-Germain wechselte.

„Ich bin sehr dankbar und stolz, heute hier sein zu können, und warte nur darauf, mir das Trikot überzuziehen und den Kampf um Titel aufzunehmen“, sagte Alaba und schloss mit dem Schlachtruf seiner künftigen Fans: „Hala Madrid“ (Vorwärts Madrid).

Alaba hatte die Bayern in diesem Sommer nach über einem Jahrzehnt und zahlreichen Titelgewinnen verlassen. Bei Real unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag. Club-Präsident Florentino Pérez sicherte ihm die Unterstützung aller Real-Fans zu. „Du kommst von Bayern, einem befreundeten Club, und ich danke dir, dass du dich für Real Madrid entschieden hast, um deine Karriere fortzusetzen“, sagte Pérez.

© dpa-infocom, dpa:210721-99-464255/2

"Mundo Deportivo"

"Marca"

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen