Abgebrochene Partie wird für Razorbacks gewertet

Lesedauer: 3 Min

Das Spiel der Ravensburg Razorbacks gegen die Albershausen Crusaders ist jetzt für Ravensburg gewertet worden.
Das Spiel der Ravensburg Razorbacks gegen die Albershausen Crusaders ist jetzt für Ravensburg gewertet worden. (Foto: Thorsten Kern)
Sportredakteur

Tabelle der GFL 2 Süd: 1. Saarland Hurricanes (6:2 Punkte, 138:68 Touchdownpunkte), 2. Wiesbaden Phantoms (6:2, 108:102), 3. Nürnberg Rams (4:0 (70:31), 4. Ravensburg Razorbacks (4:0, 79:49), 5. Straubing Spiders (4:4, 123:86), 6. Montabaur Fighting Farmers (0:4, 15:92), 7. Gießen Golden Dragons (0:6, 53:92), 8. Albershausen Crusaders (0:6, 70:136).

Die Ravensburg Razorbacks haben am späten Montagabend die Bestätigung vom Verband bekommen. Die am Sonntag beim Stand von 62:28 abgebrochene Partie in der German-Football-League 2 Süd gegen die Albershausen Crusaders wird für die Razorbacks gewertet. Offiziell endet die Partie allerdings mit 55:28.

Der Grund für die geänderte Wertung ist kurios: Die Schiedsrichter hatten offensichtlich im zweiten Viertel einen Touchdown der Ravensburger nicht aufgeschrieben. Bei den sechs Ravensburger und zwei Albershausener Touchdowns ging wohl kurz der Überblick verloren. Auf dem Spielberichtsbogen fiel das unmittelbar nach dem Abbruch nicht auf – eine nachträgliche Änderung ist allerdings nur mit einigem Aufwand möglich. Darauf verzichten die Razorbacks. „Wir sind einfach nur froh, dass wir die Partie nicht nachholen müssen“, sagt Abteilungsleiter Frank Kienzle.

Dass es nicht zu einem Wiederholungsspiel kommt, liegt auch an Albershausen. Die Crusaders akzeptierten das Ergebnis. „Hätten sie auf ein erneutes Spiel bestanden, hätte es eines gegeben“, meint Kienzle. Allerdings wäre die Partie wohl im Juli – in der GFL-Sommerpause – nachgeholt worden. Da haben allerdings einige Footballer Urlaub geplant.

Nun kann sich Ravensburg mit zwei Siegen im Rücken auf das Topspiel am Sonntag bei den ebenfalls noch ungeschlagenen Nürnberg Rams vorbereiten. Albershausen steht dagegen nach drei Niederlagen aus drei Spielen schon gehörig unter Druck. Am Sonntag spielen die Crusaders zu Hause gegen die Montabaur Fighting Farmers, die ebenfalls noch ohne Sieg sind. „Hier müssen und wollen wir ein Zeichen setzen“, wird Crusaders-Cheftrainer Marc Herbst auf der Homepage der Albershausener zitiert.

Tabelle der GFL 2 Süd: 1. Saarland Hurricanes (6:2 Punkte, 138:68 Touchdownpunkte), 2. Wiesbaden Phantoms (6:2, 108:102), 3. Nürnberg Rams (4:0 (70:31), 4. Ravensburg Razorbacks (4:0, 79:49), 5. Straubing Spiders (4:4, 123:86), 6. Montabaur Fighting Farmers (0:4, 15:92), 7. Gießen Golden Dragons (0:6, 53:92), 8. Albershausen Crusaders (0:6, 70:136).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen