96-Präsident Kind: Kritik als „Anreiz für die Mannschaft“

Lesedauer: 1 Min
Martin Kind
Mächtiger Mann bei Hannover 96: Clubchef Martin Kind. (Foto: Peter Steffen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Clubchef Martin Kind hat seine jüngste Kritik an den Profis von Hannover 96 verteidigt.

„Es sollte ein kritischer Reiz oder Anreiz für die Mannschaft“ sein, sagte der Präsident des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten unmittelbar vor der Partie gegen Bayer Leverkusen im TV-Sender Sky. Kind hatte nach dem 1:5 beim VfB Stuttgart in der „Neuen Presse“ gesagt, die aktuelle Mannschaft sei „kaputt, schlecht zusammengestellt und gescheitert“.

Der 74-Jährige betonte jedoch: „Solange wir rechnerisch eine Chance haben, werden wir natürlich auch kämpfen.“ Erst nach der Saison werde man „die Entwicklung kritisch analysieren und auf der Basis der Analyse Entscheidungen treffen“, sagte Kind.

Homepage von Hannover 96

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen