23.000 Polizisten schützen die Tour de France

Lesedauer: 1 Min
Sicherheit
23.000 Polizisten und Gendarmen sollen bei der Tour de France für Sicherheit sorgen. (Foto: Christophe Ena/AP / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Zum Schutz des berühmten Radrennens Tour de France setzt Frankreich insgesamt 23.000 Polizisten und Gendarmen ein, teilte das Innenministerium in Paris mit.

Ähnlich viele Beamte waren schon in den letzten beiden Jahren beteiligt, um das dreiwöchige Rennen abzusichern. Zudem halten sich wieder Elitepolizisten der Gendarmerie-Spezialeinheit GIGN bereit, um notfalls eingreifen zu können.

Frankreich war in den vergangenen Jahren Ziel mehrerer islamistischer Terroranschläge, vor diesem Hintergrund waren bereits 2016 die Sicherheitsvorkehrungen für die Tour erhöht worden. Das Radrennen beginnt am 7. Juli auf der Atlantikinsel Noirmoutier. Nach Angaben des Innenministeriums kommen jedes Jahr 10 bis 12 Millionen Zuschauer an die Rennstrecke.

Mitteilung des Ministeriums, Fry.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen