16 NBA-Profis positiv auf Coronavirus getestet

Lesedauer: 2 Min
Malcolm Brogdon
Wurde positiv auf das Coronavirus getestet: Malcolm Brogdon (l) von den Indiana Pacers. (Foto: Michael Conroy / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei 302 Tests von NBA-Basketballern am 23. Juni sind erneut 16 Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Jeder Profi, der positiv getestet wurde, bleibt weiteren Angaben zufolge in Selbstisolation, bis er die Protokolle der öffentlichen Gesundheit zum Aufheben der Isolation erfüllt und von einem Arzt freigegeben wurde.

Bereits am Vortag waren mehrere Coronafälle in der nordamerikanischen Basketball-Liga bekannt geworden. Drei Profis teilten selbst oder über ihre Clubs mit, dass sie positiv getestet worden seien. Malcolm Brogdon von den Indiana Pacers sowie Jabari Parker und Alex Len von den Sacramento Kings betonten jedoch, dass sie davon ausgehen, im Juli bei der Fortsetzung der Saison auf dem Disney-Komplex in Orlando dabei zu sein.

Für alle 22 Teams, die in Florida antreten werden, sind die Tests verpflichtend. Die ersten Spiele sollen am 30. Juli stattfinden. Die Teams werden zwischen dem 7. und dem 9. Juli in Orlando erwartet.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-580873/2

Pacers-Statement

Kings-Statement zu Parker

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade