106. Tour endet in Paris: Letzte Siegchance für die Sprinter

Lesedauer: 1 Min
21. Etappe
Die 21. Etappe der 106. Tour de France führt von Rambouillet nach Paris. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Gesamtsieger und die Plätze sind ausgefahren, jetzt geht es um einen letzten prestigeträchtigen Tageserfolg auf den Champs-Élysées der französischen Hauptstadt. Die 21. Etappe ist an diesem Sonntag (18.10 Uhr/One und Eurosport) das große Finale der 106. Tour de France.

Auf den 128 Kilometern von Rambouillet nach Paris lauern keine großen Tücken mehr, das Gelbe Trikot wird traditionell nicht mehr angegriffen. Stattdessen sind ein letztes Mal die Sprinter gefragt: Dylan Groenewegen von Tony Martins Jumbo-Visma gilt genauso als Favorit wie Caleb Ewan von Lotto-Soudal. Der Deutsche André Greipel hat höchstens Außenseiter-Chancen.

Homepage Tour de France

Tour de France auf Twitter

Informationen zur 21. Etappe auf Tour-Homepage

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen