Österreich-Fanclub plant Stimmungsboykott

Lesedauer: 2 Min
Keine Sozialkompetenz?
Schaffen es nicht eine Beziehung zu den eigenen Fans aufzubauen: Österreichs Fußball-Nationalmannschaft. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der größte Fanclub des österreichischen Fußball-Nationalteams hat für das heutige EM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien einen Stimmungsboykott angekündigt.

Die „Hurricanes Österreich“ wollen im ersten Durchgang auf die Unterstützung des Teams von Trainer Franco Foda verzichten, „um der Mannschaft, den Betreuern und den Funktionären von Fanseite aufzuzeigen, dass an einigen Bereichen etwas getan werden muss“, heißt es auf der Website des Fanclubs.

„Die Spieler schaffen es nicht, eine Beziehung zu den Fans aufzubauen, und kommen teilweise nur noch überheblich rüber“, kritisieren die „Hurricanes“. „Der Stolz, für Österreich auflaufen zu dürfen, wird vermisst.“ Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Partien liegt Österreich in der Qualifikationsgruppe G nur auf dem vorletzten Platz.

Statement auf der Website der "Hurricanes"

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen