StartseiteSportRegionalsport"Wollen vorne mitspielen"

Saisonstart

"Wollen vorne mitspielen"

Regionalsport / Lesedauer: 2 min

"Wollen vorne mitspielen"
Veröffentlicht:28.08.2009, 01:23

Artikel teilen:

Nachgefragt

Der FC Wangen ist nach einem überzeugenden Saisonstart Tabellenführer der Fußball-Landesliga. SZ-Mitarbeiter Christian Metz sprach mit Trainer Herbert Breher .

SZ: Sie haben am Wochenende spielfrei - wo wird man Sie auf dem Fußballplatz sehen?

Herbert Breher: Biberach gegen Berg schaue ich mir auf jeden Fall am Freitag an. Isny gegen Allmendingen am Samstag wäre auch eine Option - es gibt jede Menge Auswahl.

SZ: Alles Mannschaften, die momentan hinter dem FC Wangen stehen. Bisher verlustpunktfrei, kein Gegentor - kann man besser starten?

Breher: Nein - das wäre vermessen. Wenn man sich als Trainer etwas wünschen könnte, dann wäre es so ein Start.

SZ: Was ist die Ursache dafür?

Breher: Es läuft einfach derzeit alles hervorragend. Wir hatten eine gute Vorbereitung mit einem optimalen Trainingslager. In Weiler hatten wir in der ersten Halbzeit das nötige Glück und haben uns dann in Halbzeit zwei das Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geholt. Die Berger konnten gegen uns nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen. Und gegen sehr defensiv stehende Allmendinger konnten wir zwei ganz frühe Tore erzielen und das Spiel da schon entscheiden.

SZ: Sind Sie damit schon Meisterschaftsfavorit?

Breher: Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir vorne mitspielen wollen. Aber es ist viel zu früh zu sagen, dass wir der Meisterschaftsfavorit sind. Der FV Biberach hat zum Beispiel in meinen Augen eine ganz starke Mannschaft.

SZ: Der FC Wangen hat im Aktivenbereich vor der Saison 14 Spieler verloren, mindestens genauso viele sind gekommen. Der Umbruch ist schon verkraftet?

Breher: Der Saisonstart deutet jedenfalls darauf hin. Wir haben einfach im Juli sehr gut gearbeitet. Aber der September wird wieder eine ganz neue Herausforderung.