Saisonsieg

SVD hofft in Laiz auf ersten Saisonsieg

Region / Lesedauer: 3 min

SVD hofft in Laiz auf ersten Saisonsieg
Veröffentlicht:30.09.2010, 18:30
Aktualisiert:26.10.2019, 00:00

Von:
Artikel teilen:

Die Situation nach neun Spieltagen in der Fußball-Bezirksliga ist eindeutig. Vorne zeigt der TSV Allmendingen keine Schwäche. Der Spitzenreiter wird von vier Klubs (Hettingen, Laiz, Altheim, Ostrach) verfolgt. Das Mittelfeld bilden sieben Vereine, die nur drei Punkte trennen. Am Tabellenende kämpfen derzeit fünf Teams (Schmiechtal, Neufra, Daugendorf, Weithart, Munderkingen ), drei Punkte auseinander, gegen den Abstieg.

FV Weithart – Allmendingen

Einen wichtigen Auswärtssieg feierte Bad Buchau in Munderkingen. Nun heißt es, die magere Heimbilanz aufzupolieren. Bisher gab es in vier Spielen, vier Niederlagen. Die Gäste haben auswärts schon sieben Punkte geholt und gehen auch als Favorit in die Partie. Youngster Matthias Malek trifft regelmäßig: Sechs Treffer stehen schon auf seinem Konto. Bad Buchau muss die Defensive verbessern. Im Verlauf der Saison klingelte es schon 23-mal.

SV Uttenweiler – FV Altheim

Beim SVU geht es weiter aufwärts, aber langsam: In den vergangenen drei Spielen gab es keine Niederlage, aber ein Sieg und zwei Remis haben die Ramic-Elf nicht so richtig vorangebracht. Gegen Aufsteiger Altheim soll nun der vierte Heimsieg her. Doch die Gäste haben einen Lauf. Fünf Siege in Folge kann die Stumpp-Elf vorweisen mit 16:3 Treffern. Der Aufsteiger kann unbeschwert aufspielen und könnte auch aus Uttenweiler drei Punkte mitnehmen.

FV Neufra – FC

Der Gast ist seit drei Spielen ohne Sieg. Die Defensivprobleme scheinen aber gelöst zu sein. In Ebenweiler gab es nur eine knappe, fast unverdiente 1:2-Niederlage. Die Gastgeber mussten zuletzt zwei Pleiten in Folge verdauen. Die magere Heimbilanz mit einem Sieg und zwei Niederlagen ist die Ursache für das bislang schwache Abschneiden. Der Verlierer dieser Partie wird auf einen Abstiegsplatz landen.

Ebenweiler – SV Hohentengen

SVE-Coach Bernd Erath kennt den SVH aus seiner Zeit aus Hohentengen sehr gut. Die Tabellennachbarn liegen nur einen Punkt auseinander. Die Heimstärke spricht allerdings für den Gastgeber. Zehn Punkte holte der SVE aus fünf Spielen. Der Gast ist arg gebeutelt. Beim 1:4 gegen Laiz fehlte der gesamte Sturm krankheitsbedingt. Mit einer verstärkten Defensive will der SVH einen Punkt aus Ebenweiler mitnehmen. Entscheidend wird sein, wer die Kreise von Wolfgang Wetzel stört.

FC Laiz – SV Daugendorf

Die Gastgeber erzielten zu Hause bislang sieben Tore und holten damit sieben Punkte. Das von der Söllner-Elf bevorzugte Konterspiel lässt sich auf eigenem Platz schlecht umsetzen. Die Gäste sind immer noch ohne Saisonsieg. Die 14 Treffer, die der SVD erzielte, verteilen sich auf nur vier Schützen. Frank Ebe(5) und Tobias Münst (4) stehen vorne in der internen Torjägerliste. Laiz traf bislang 19-mal. Das Sturmduo Bauschatz/Jäger (12) kommt langsam in Fahrt.

SG Hettingen/Inn. – FC Ostrach

Nun ist die SGH/I in der Liga angekommen. Beim Tabellenführer in Allmendingen gab es am vergangenen Samstag die erste Niederlage. Gegen den Tabellenvierten will der Aufsteiger aber nach drei sieglosen Partien in Folge wieder dreifach punkten. Der Gast hat auswärts schon sieben Punkte erspielt (zwei Siege, ein Remis) und stellt mit 24 erzielten Treffern die beste Offensive der Liga.

FV Altshausen – Munderkingen

Spielfrei: FV Bad Schussenried