StartseiteSportRegionalsportSV Denkingen holt ersten Heimsieg der Saison

Heimsieg

SV Denkingen holt ersten Heimsieg der Saison

Regionalsport / Lesedauer: 3 min

SV Denkingen holt ersten Heimsieg der Saison
Veröffentlicht:29.11.2009, 18:40

Artikel teilen:

Das Derby zwischen dem SV Denkingen und den Rot-Weißen aus Salem bescherte den Pfullendorfer Vorstädtern den ersten Heimsieg seit Rundenbeginn. Die Reichle-Elf gewann gegen die Salemer Gäste dieses erste Rückrundenspiel mit 3:1. Der FC Überlingen dagegen verlor beim Tabellennachbarn DJK Donaueschingen knapp mit 1:2. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag der SV Großschönach beim Hegauer FV .

SV Denkingen – FC Rot-Weiß Salem 3:1 (1:0) – Tore: 1:0 J. Reichle (20.), 1:1 Dürhammer (60.), 2:1 B. Semet (66.), 3:1 Seitz (75.) – Schiedsrichter: Rommel (Stockach) – Zuschauer: 200 – Wertung: 3. Zunächst entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, wobei die Gäste aus Salem etwas zielstrebiger wirkten. Mit der ersten Tormöglichkeit des Spiels fiel die Führung für den SV Denkingen. Jürgen Reichle verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel. Kurze Zeit später hatte Seitz das 2:0 auf dem Fuß, vergab aber. Eine vergebene Chance von Semet schloss sich an. Die größte Möglichkeit für die Gäste köpfte Dürrhammer knapp am Tor vorbei. Nach der Pause parierte Heimkeeper Schwägler einen Salemer Schuss sicher. Dann köpfte der Denkinger Frick knapp am Salemer Tor vorbei. Der Ausgleich durch Dürhammer fiel nach genau einer Stunde. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen für den Gastgeber. Zuerst verfehlte Jürgen Reichle noch knapp, dann stand Benjamin Semet aber nach einem Abpraller goldrichtig und schloss zur 2:1-Führung ab. Unmittelbar darauf schoss Notheis nur haarscharf über das Tor. Dann folgte die Entscheidung. Abdulahad spielte Seitz geschickt frei und dieser markierte sicher den 3:1-Siegtreffer, der gleichzeitig den ersten Heimsieg in der laufenden Spielrunde für den SV Denkingen bedeutete.

Hegauer FV – SV Großschönach 2:1 (0:1) – Tore: 0:1 Slawig (20.), 1:1 Stark (60.), 2:1 Leichenberger (90.+.) – Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte: Sautter (86./SVG), Leichenberger (90.+/HFV) – Schiedsrichter: Bienek (Schluchsee) – Zuschauer: 90 – Wertung: 3. Mit etwas mehr Glück hätten die Gäste fast einen Zähler vom Hegauer FV entführt. Die Partie begann ausgeglichen. Der optischen Überlegenheit der Gastgeber stand Großschönach immer wieder mit gefährlichen Einzelaktionen gegenüber. So markierte Spielertrainer Slawig gekonnte mit einem Freistoß aus rund 20 Metern die Führung, die verdientermaßen bis zur Pause Bestand hatte. Nach dem Wechsel zog die Heimelf mehr und mehr die Fäden und belagerte ein ums andere Mal das Tor der Gäste bedrohlich. Nach einer guten Stunde gelang Stark der verdiente Ausgleich. Die Schönacher wehrten sich bis zuletzt geschickt und erfolgreich gegen eine drohende Niederlage. Erst in der Nachspielzeit gelang Leichenberger mit einem Distanzschuss durch Freund und Feind hindurch der glückliche, aber aufgrund der Chancen insgesamt verdiente Siegtreffer für den Hegauer FV. (psp)