Handball Verbandsliga

Schwache Schlussphase kostet TV Weingarten den Sieg

Weingarten / Lesedauer: 1 min

Verbandsliga-Handballerinnen verlieren deutlich mit 26:38 in Pfullingen. Dabei bot das Halbzeitergebnis noch Möglichkeiten zu einem Sieg.
Veröffentlicht:23.01.2023, 01:00

Von:
Artikel teilen:

Ohne Punkte sind die Damen des TV Weingarten am vergangenen Samstag vom Duell gegen den VfL Pfullingen heimgekehrt. Eine ganz schwache Schlussviertelstunde der Weingartnerinnen gegen die form- und heimstarke Pfullinger Mannschaft führte zu einer deutlichen 26:38 (13:15)-Niederlage.

Weingarten konnte dank der A-Juniorinnen mit einer nahezu vollen Bank gegen den direkten Konkurrenten um den Anschluss an das Mittelfeld aus Pfullingen antreten. Pfullingen stand in der Handball-Verbandsliga mit 9:9 Punkten auf Platz acht direkt vor Weingarten mit 6:14 Punkten.

Pfullingen baute die Führung bis zur elften Minute auf 5:1 aus. Weingarten nahm daraufhin eine Auszeit und spielte in der Folge die Angriffe konzentrierter aus und drehte die Partie zur 6:5-Führung. Anschließend kam Pfullingen wieder auf, insbesondere die zwölffache Torschützin Lydia Junger netzte immer wieder ein.

Wechsel verpuffen wirkungslos

Nach Wiederanpfiff zog Pfullingen auf 24:19 davon, Weingarten kämpfte sich bis zur 46. Spielminute erneut auf 25:22 heran. Dann jedoch lief im Angriff des TVW nichts mehr zusammen. Mehrere Wechsel beim TVW verpufften wirkungslos, Pfullingen baute die Führung auf 34:22 aus, die Partie endete deutlich mit 38:26.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause erwartet der TVW am 5. Februar den Tabellenzweiten der SG Ober-/Unterhausen zum Heimspiel.


Für den TVW spielten: Zimmermann, Heidt (im Tor), Kübler (8/2), Hoffmann (4), Datz (4), Neto (3), Veser (2), Baumgart (2/1), Koch (1), Hilebrand (1), Helfert (1), Meichle, Lettau.