Bezirksklasse

Leutkircher Handballer besiegen die HSG Illertal

Leutkirch / Lesedauer: 2 min

Handball-Bezirksklassist gewinnt verdient mit 36:24 und belegt nun Tabellenplatz sechs. Nahezu alle Leutkircher Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Veröffentlicht:23.01.2023, 01:00

Von:
Artikel teilen:

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing die erste Herrenmannschaft der TSG Leutkirch die HSG Illertal. Im Hinspiel konnten die Allgäuer durch ein Unentschieden einen Punkt mit nach Hause nehmen. Genauso ausgeglichen zeigt sich die Tabellensituation: Die Leutkircher stehen mit neun Punkten auf dem neunten Tabellenplatz und die HSG Illertal mit acht Punkten auf dem zehnten und gleichzeitig drittletzten Platz. Unter diesen Voraussetzungen war die Marschroute der TSG klar: Man möchte den Gegner nicht ins Spiel kommen und die Punkte in eigener Halle lassen.

Dies gelang den Männern um Trainer Marc Götz und Dennis Hemer in dieser Partie sehr gut. Basierend auf einer stabilen Defensive liefen die Leutkircher Handballer in den ersten zehn Minuten mehrere Konter, ließen kein gegnerisches Tor zu und führten verdient mit 7:0. Durch ein Sieben-Meter-Tor beendete die HSG Illertal den Leutkircher Lauf. Unbeeindruckt erhöhte die Heimmannschaft bis zur Halbzeit den Vorsprung auf 19:11. In der Halbzeit waren sich die Spieler einig: Eine stabile Abwehrarbeit in Kombination mit einem guten Zusammenspiel im Angriff soll dafür sorgen, dass die Gäste nicht mehr ins Spiel kommen. Mit drei schnellen Toren in Folge trafen die Leutkricher zur 22:11-Vorentscheidung. Dieser Vorsprung wurde sukzessive ausgebaut. In der 46. Spielminute traf Stefan Peterfaj per Gegenstoß zum 29:13. Die TSG konnte die Führung dann nutzen, um neue Spielzüge und Teamzusammensetzungen zu testen. Dies tat dem guten Spiel der Leutkircher keinen Abbruch. Beim Stand von 36:24 pfiff das Schiedsrichtergespann ab und sorgte für den vielumjubelten Heimsieg der TSG Leutkirch. Mit diesem Ergebnis konnten sich die Leutkircher vom direkten Verfolger absetzen und stehen nach dem Spiel auf Tabellenplatz sechs. Besonderer Höhepunkt: Nahezu alle Leutkircher Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Benjamin Eisele und Linus Brinkmann erzielten dabei jeweils das erste Tore vor heimischem Publikum.


Für die TSG spielten: Andreas Lutz (Tor), Linus Brinkmann (1), Michael Gantner (6), Sebastian Herberg (3), Hannes Vohrer (5), Manuel Bauhofer (1), Stefan Peterfaj (1), Leon Strecker (2), Noah Bauhofer (5), Benjamin Eisele (1), Johannes Bauhofer (7), Ivan Kristo (4), Jan Heilig