Traditioneller Beruf mit einer modernen Zukunft Image 1

Traditioneller Beruf mit einer modernen Zukunft

Stephan, Simone und Renate Sprenger. Fotos PR

Das Familienunternehmen Stephan Sprenger in Feurenmoos bei Tettnang besteht nun seit 50 Jahren. In dieser langen Zeit hat es einige Veränderung im Handwerk erlebt - und auch der Betrieb hat sich stets gewandelt. Doch Eines ist immer gleich geblieben: Die Zufriedenheit der Kunden durch eine ausgezeichnete Beratung, Leidenschaft und Stolz für die eigene Arbeit.

TETTNANG - „Ich behandle meine Kunden so, wie ich auch behandelt werden möchte“, sagt Stephan Sprenger, der die Zimmerei in zweiter Generation führt. Daher ist es für den Zimmermeister eine Selbstverständlichkeit auf die Kunden einzugehen. „Ich möchte wirklich wissen, was sie brauchen und möchten, um es so genau wie möglich umzusetzen“, betont er.

Dieses Interesse am Wohl des Kunden beschränkt sich aber nicht nur auf die Dauer der Bauarbeiten. Bereits im Vorfeld ist Stephan Sprenger ein wichtiger Ansprechpartner und hat bei Fragen und Sorgen ein offenes Ohr. Ebenso gehört es für ihn dazu, auch nach Abschluss der Bauarbeiten weiterhin erreichbar zu sein. „Im Nachhinein können Fragen auftauchen, oft sind das Kleinigkeiten. Für den Kunden ist es ein Gefühl der Sicherheit zu wissen, er ist damit nicht allein.“ Die Aufgabe sei nicht mit dem Bau schlüsselfertiger Häuser erledigt, das Team kümmere sich auch um alles drumherum: „Wir wollen der eine Ansprechpartner sein und organisieren für unsere Kunden alle anstehenden Punkte. Wir als Handwerker wissen, worauf es ankommt und finden die beste Lösung.“

Diese Werte hat der Firmeninhaber schon von seinem Vater vorgelebt bekommen - heute sind sie mindestens genauso wichtig, um auf dem Markt zu bestehen: „Wir leben von unserem guten Ruf. Unser Arbeitsumkreis umfasst etwa 30 Kilometer - da sind Weiterempfehlungen das A und O. Wir müssen uns immer wieder beweisen.“ Einen guten Ruf hat sich das Unternehmen in den fünf Jahrzehnten ohne Frage aufgebaut - dank eines gut aufgestellten Teams, das die Werte der Zimmerei genauso lebt wie sein Inhaber. Das beweisen auch die Projekte der Zimmerei: zum Beispiel der aktuelle Umbau des VAUDE Outlet in Obereisenbach. „Wir haben die unzähligen Gebäude der Firma über mehrere Jahre komplett saniert bzw. teilweise sogar neu gebaut. Schon meine Eltern haben dort die ersten Gebäude gebaut - und jetzt darf ich weiter machen.“

Natürlich ist dafür die hohe Qualität ausschlaggebend - die nur mit einem starken Team erbracht werden kann „Wir legen großen Wert auf ein gutes Arbeitsklima. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit unter unseren Mitarbeitern ist sehr groß“, freut sich darum Stephan Sprenger. Durch die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen, der Freude an der Arbeit und dem Stolz auf das Ergebnis, geben alle ihr Bestes - auf jeder Baustelle aufs Neue. „Wir durften unseren langjährigen und treuen Mitarbeiter, Bruno, der über 40 Jahre für und mit uns zuverlässig tätig war, in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden“, blickt Stephan Sprenger zurück und wünscht ihm alles Gute.

Denn jede Baustelle birgt neue Herausforderungen, genau das macht den Beruf für den Zimmermeister auch so spannend. „Mein Beruf macht mir jeden Tag Freude. Zum einen ist jede Baustelle anders, zum anderen bewegt sich auch sehr viel in der Branche.“ Stephan Sprenger ist felsenfest davon überzeugt, dass die Holzbauweise die Zukunft ist. „Der große Vorteil der Holzbauweise ist, dass wir sehr genau und strukturiert planen und sehr energiesparend bauen können. Gerade in Zeiten, in denen es oft Probleme mit Lieferzeiten gibt, ist das besonders wertvoll. So kann jeder Bauherr sich daran beteiligen unsere Klimaziele zu erreichen.“

Außerdem seien die technischen Möglichkeiten bei Weitem noch nicht ausgeschöpft: „Da wird noch vieles kommen!“, ist er sicher. Damit verbinden sich moderne Lösungen mit einem sehr traditionellen Beruf - eine Kombination, die auch für junge Leute durchaus charmant ist. „Das ist aktuell eine wichtige Aufgabe: Wir müssen unsere Begeisterung an den Nachwuchs weitergeben. Darum bilden wir auch aus!“ LARISSA RUSCHE

info@zimmerei-sprenger.de
www.zimmerei-sprenger.de