Gute Zusammenarbeit in einem kreativen Team Image 1

Gute Zusammenarbeit in einem kreativen Team

Ein Blick ins Großraumbüro mit toller Aussicht. FOTO: ZARTBITTER

In den vergangenen zehn Jahren ist auch das Team um Evelyn Wekenmann stetig gewachsen.

LAUPHEIM - Es besteht aus festen Mitarbeitern aus den Bereichen Marketing, Design, Programmierung, Text, Fotografie und Illustration und einem Pool von Freelancern.

„Unsere Agentur ist ein IHK-Ausbildungsbetrieb. Wir bieten zusätzlich duale Studienplätze für den Studiengang Mediendesign an. Außerdem gibt es bei uns Trainingsprogramme für Neueinsteiger“, sagt Evelyn Wekenmann.

„Wir sind ein sehr ungewöhnliches Team. Genial finde ich, dass jeder jeden akzeptiert und schätzt. Toleranz und Akzeptanz werden bei uns einfach automatisch gelebt.“

Außerdem legt Wekenmann sehr viel Wert auf einen guten Teamzusammenhalt. „Ein kreatives Team braucht ein inspirierendes Umfeld. Wir bieten unseren Mitarbeitern außergewöhnliche Events wie zum Beispiel Fallschirmspringen, Designmessen, Essen im Dunkeln und selbstverständlich auch den legendären gemeinsamen Heimatfestbesuch.“ Jeder Mitarbeiter habe seine eigene gebrandete Firmenkreditkarte, auf die Bonuszahlungen aufgeladen werden.

„Vor Corona gab es einmal wöchentlich für das ganze Team von Melissa Wagner gekochte deutsch-spanische Spezialitäten zum Mittagessen. Das werden wir so schnell wie möglich wiederholen“, hofft die Geschäftsführerin. „Und selbstverständlich gibt es bei uns auch den obligatorischen Kicker, wie in fast jeder Agentur.“

Nicht zu vergessen seien auch die beiden wichtigsten Teammitglieder, so Wekenmann mit einem Schmunzeln. „Das sind nämlich Coco Chanel und Bansky, die beiden Agenturkatzen, die für Abwechslung und ab und zu mit ihren Streichen für Spaß im stressigen Agenturalltag sorgen.“

Leider musste aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr auf eine öffentliche Agenturparty verzichtet werden. „Angedacht ist aber ein Tag der offenen Tür im nächsten Jahr.“

Die Werbeagentur „zartbitter“ hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur in Punkto Mitarbeiter vergrößert, sondern auch räumlich. Nach den Anfängen in angemieteten Büroräumen in der Zeppelinstraße erfüllte sich Evelyn Wekenmann mit einem Neubau einen großen Wunsch. 2017 konnte ins eigene Firmengebäude, Beim Bildsäule 15 in Laupheim, eingezogen werden.

„Geplant und umgesetzt wurden neue inspirierende Räumlichkeiten mit einer kreativen Haus-in-Haus-Lösung“, sagt Wekenmann. „So befinden sich die Küche und die Bibliothek in eigenen kleinen Häuschen im Gebäude.“

Auch technisch ist das Gebäude perfekt ausgestattet. Nicht fehlen darf natürlich Highspeed-Internet. Zudem wurde darauf geachtet, ein energieeffizientes klimafreundliches Haus mit PV-Anlage und Energiespeicher zu bauen und viele natürliche Materialien zu verwenden.

Stolz ist die Geschäftsführerin auf den Umweltpreis der Stadt Laupheim, den das Gebäude erhalten hat.

Integriert sind auch ein eigenes Fotostudio, eine Bibliothek mit Fachliteratur aus aller Welt als Denkfabrik und ein Raum für den Dummybau, zum Beispiel für Verpackungen, POS-Elemente oder auch eine einfache Broschüre.

Das Großraumbüro bietet einen inspirierenden Blick ins Grüne – direkt auf eine Weide mit Alpakas. son