Tettnang erleben Image 1

Tettnang erleben

 

An den langen Erlebnis-Samstagen können Besucher in Tettnang bis 18 Uhr bummeln und bekommen auch musikalisch und kulinarisch viel geboten. FOTO: FOTOGRAFIE TRAUTMANN

Tettnang erleben

Mit dem neuen Verein „Tettnang erleben“ kommt wieder Schwung in die Stadt. Nach der langen Zwangspause durch Corona möchten Händler, Gastronomen und Dienstleister ihren Kunden etwas Neues bieten. Gemeinsam starten sie die Aktion der langen Erlebnis-Samstage:

Dann können Kunden von 9 bis 18 Uhr gemütlich bummeln, schlemmen und stöbern. Los geht’s am 11. September. Die Aktion findet dann immer am zweiten Samstag im Monat bis in den Dezember statt. Für Besucher aus den Ortschaften fahren kostenlose Shuttlebusse.

Bei der Aktion geht es nicht nur um längere Öffnungszeiten. Die teilnehmenden Betriebe haben sich einige Gedanken gemacht, um den Bummel durch die Stadt abwechslungsreich und unterhaltsam zu gestalten. So gibt es einige Aktionen und Programmpunkte zu entdecken. Kulinarische Verköstigungen verwöhnen den Gaumen, Rabattaktionen freuen die Schnäppchenjäger und bei einer Brautmodenschau zeigen Models die neuesten Trends für zukünftige Bräute.

Das Besondere an der Aktion: Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Vereins ziehen an einem Strang und gestalten die vier Samstage aktiv mit.

Außerdem steht jeder Einkaufs-Samstag unter einem anderen Motto. Am 11. September lautet es „Bähnlesfest-Samstag“.

Für ein angenehmeres Shopping-Erlebnis ist die Montfortstraße sowie der Bärenplatz gesperrt. Verschiedene Musikgruppen unterhalten die Besucher an wechselnden Standorten. Von zünftiger Blasmusik der Jagdhornbläser der Jägervereinigung Tettnang, über Gitarren-Sounds von Musikwerkstatt-Lehrer Matias Collantes, Gregor Panasink, dem Gitarrenduo Lee-Ann Black und Czecker Dan, bis hin zu rockigen Klängen eines Duos der Band „The Tuesday FOUR“ - für jeden Geschmack ist etwas dabei.
  

Tettnang erleben Image 2

Damit jeder problemlos zu den langen Erlebnis-Samstagen kommen kann, hat der Stadtmarketing-Verein „Tettnang erleben“ Shuttlebusse organisiert, die an den Aktionstagen kostenlos zwischen den Ortschaften im Argental, Obereisenbach und dem Bärenplatz pendeln. Zusätzlich verkehren auch die Stadtbusse und die Linie 229 (BähnleLinie) kostenlos an den Einkaufstagen. Für alle, die mit dem eigenen Auto kommen, stehen kostenlose Parkplätze auf dem Gelände der alten Kistenfabrik über die Zufahrt Martin-Luther-Straße zur Verfügung.

Da die „langen Samstage“ nicht als Veranstaltung, sondern als Aktion gelten, kann auf die 3-G-Regel verzichtet werden.

Der Städtles-Markt bleibt davon unberührt und findet wie gewohnt in der Montfortstraße statt.

BUMMELN, SCHLEMMEN & SONDERANGEBOTE NUTZEN

MUSIK IN DER GANZEN INNENSTADT

VERSCH. AKTIONEN Z. B. BRAUTMODENSCHAU

KOSTENLOSE PARKPLÄTZE AUF DEM GELÄNDE „ALTE KISTEN FABRIK“

KOSTENLOS STADTBUS & SONDERLINIEN „LAND“ FAHREN!