Soundinstallationen beleben den Herbst Image 1

Soundinstallationen beleben den Herbst

Sowohl David als auch Vanessa Porter hatten ihre Freude beim Aussuchen der Bilder. FOTO: PRIVAT

Die Musikerin ging auf ihren Großvater David Porter zu, der sich über dieses generationsübergreifende Projekt sehr freut, und suchte mit ihm Bilder aus.

LAUPHEIM – Dadurch, dass sie in der modernen Musik zu Hause ist, haben sie die abstrakten Kunstwerke mehr angesprochen als Gesichter, Landschaften oder Blumen. Beim Anblick eines Bildes konnte sich Vanessa Porter bereits bestimmte Musikinstrumente dazu vorstellen. „Somit hat jedes Bild seine eigene Instrumentengruppe bekommen“, erzählt die Musikerin und ergänzt: „Die Musik fordert die Zuhörer vielleicht etwas heraus.“

Die zehn unterschiedlichen Bilder, die digitalisiert wurden, sind mit einem QR-Code versehen, über den die Soundinstallation, die jeweils zwei bis vier Minuten dauert, abrufbar ist.

An diesen Ausstellungsorten können die Kunstwerke betrachtet und gehört werden. FOTO: STADT LAUPHEIM, AUSZUG AUS FLYER, BEARBEITUNG: SON
An diesen Ausstellungsorten können die Kunstwerke betrachtet und gehört werden. FOTO: STADT LAUPHEIM, AUSZUG AUS FLYER, BEARBEITUNG: SON

Diese Aktion fand in Stuttgart großen Anklang und wurde sogar verlängert. In Laupheim haben die Besucher ab dem 8. Oktober beim „Nightshopping“ die Gelegenheit, an 21 Orten Kunst zu bestaunen und zu hören.

Wer lieber in Ruhe die Kunst auf sich wirken lassen möchte, kann dies zu jeder Tages- und Nachtzeit tun. Die Kunstdrucke mit dem QR-Code hängen noch bis 1. November hauptsächlich in den Schaufenstern, zum Teil auch in den Läden, von Treffpunkt-Mitgliedern, der Kreissparkasse Biberach und in städtischen Einrichtungen. Über die Kamera des Mobiltelefons kann mittels Code der Link zur Musik hergestellt werden.

Kunst beim Treff-Punkt

Nicht nur der Musikerin war es wichtig, Kunst Corona-konform anzubieten. Auch Barbara Klause schließt sich diesem Gedanken an: „Es ist ein interessantes Projekt, das jeder unabhängig von den Öffnungszeiten genießen kann.“

Tharin Schönbeck von der Kreissparkasse Biberach findet die Kombination von Kunst beim Einkaufen „ganz spannend“: „Es ist eine interessante Idee, neben dem Shoppingerlebnis, Musik und Kunst in der Stille zu genießen.“ Die schlicht und ruhig gehaltenen Plakate sowie Flyer würden bereits darauf hinweisen.

Zur Einstimmung in das Klangerlebnis gibt Vanessa Porter ein Konzert mit dem Tonkünstler Daniel Mudrack, mit dem sie die Soundinstallationen eingespielt hat. Um 20 Uhr ist beim „Nightshopping“ auf dem Rathausplatz Perkussion mit Elektronik zu hören. Die Zuhörer können auf die gratis Performance gespannt sein.

Um die Aktion „Kunst beim Treffpunkt“ entsprechend kulinarisch zu begleiten, werden Food Trucks rund um den Marktplatz dafür sorgen, dass die Besucher mit indischen und mexikanischen Spezialitäten versorgt werden. Ein Stand der Weinzentrale bietet unter anderem Weine und Cocktails an.

Die Stadt Laupheim, die Kreissparkasse Biberach, die Volksbank-Raiffeisenbank Laupheim-Illertal und die Druckerei Bausenhart tragen als Sponsoren zum Gelingen der langen Einkaufsnacht bei, die ein Genuss für alle Sinne ist. eko