Kunst, Kultur und Blütenpracht Image 1

Lindauer Highlights 2021: Kunst, Kultur und Blütenpracht

Das war Lindau 2021: Bleibende Eindrücke – am Strand und in der ganzen Stadt

Die Eröffnung der Therme in Lindau war ein Highlight: Sowohl für unsere Gäste als auch uns „Einheimische“. FOTO:LINDAU.DE

Wer Lindau schon einmal gesehen hat, weiß: Die Inselstadt im Bodensee ist immer eine Reise wert. Für die meisten Gäste war 2021 allein die neue Therme und die Bayerische Gartenschau Grund genug für einen Besuch. Doch die umfangreiche Sonderausstellung zu Marc Chagall legte noch eins drauf: An die 70 Meisterwerke des "Malerpoeten" waren von Mai bis Oktober in Lindau zu sehen.

Am 20. Mai öffnete die Gartenschau endlich ihre Tore, nach Jahren der Planung, Vorbereitung und Fertigstellung. Die nachhaltigen Maßnahmen haben Lindau in einen blühenden Gartenstrand verwandelt, der bleiben wird. Was mit viel Mühe und Liebe gepflanzt und nachhaltig angelegt wurde, soll den Menschen in Lindau auch nach der Gartenschau zur Verfügung stehen.
  

Für jeden Geschmack etwas geboten

Trotz der noch immer angespannten Pandemie-Lage blickte Carsten Holz mit Zuversicht auf das Jahr 2021: „Mit der Gartenschau wollten wir neue Perspektiven eröffnen, auf Lindau, den Bodensee und die imposante Bergwelt“, so der Geschäftsführer der Lindau Tourismus und Kongress GmbH. „Im Hinblick auf Corona kam uns natürlich entgegen, dass unsere Veranstaltungen im Sommer und überwiegend draußen stattfinden konnten.“ Vom Spiel bis zum Kultur-Event, von der Ausstellung bis zur Führung, war für jeden Geschmack und jedes Alter etwas geboten.

Ein Meer der Farben – vom Gartenstrand bis zum Kunstmuseum

Eines der Ausstellungsstücke des „Malerpoeten“ FOTO:LINDAU.DE
Eines der Ausstellungsstücke des „Malerpoeten“ FOTO:LINDAU.DE

Mit der Ausstellung „Marc Chagall – Paradiesische Gärten“ präsentierte das Kunstmuseum weit mehr als ein Rahmenprogramm zur Gartenschau. Fast 70 farbenprächtige Werke des unvergessenen „Malerpoeten“ waren vom 1. Oktober bis zum 31. Oktober dort zu sehen.

Dass der Künstler seine Inspiration vielfach in der blühenden Natur fand, wurde mit dem eigens geschaffenen Chagall-Garten deutlich, der auf dem Gelände der Gartenschau angelegt war. Hier fanden die so geliebten Blautöne des Malers zurück in die Natur, wo man sie in allen Variationen erleben kann.

Oase der Entspannung

Wer sich nach all dem Staunen nach einer verdienten Auszeit sehnte, der war in der neuen Therme Lindau herzlich willkommen, die im Juni ihre Pforten öffnete. In dreijähriger Bauzeit auf dem Gelände des ehemaligen Strandbades neu geschaffen, bietet die großzügige Anlage das wohl schönste Sauna-Paradies am gesamten Bodensee. Den Sonnenuntergang vor spektakulärer Bergkulisse gibt es in Lindau eigentlich immer zu bestaunen. Aber so haben ihn weder die Lindauerinnen und Lindauer noch Gäste je gesehen!

Philipp Schmidt