Tipps für sicheres Reisen im eigenen Auto

Mit den richtigen Vorbereitungen wird bereits die Fahrt an den Urlaubsort ein Vergnügen. FOTOS: DJD/KFZGEWERBE

Sonnige Strände, quirlige Städte oder luftige Gebirgshöhen: Wo auch immer der persönliche Sehnsuchtsort für unbeschwerte Ferienwochen liegt, vor der Ankunft sind meist viele Kilometer auf dem heißen Asphalt zurückzulegen.

Nicht nur Hitze und lange Fahrzeiten, auch Stop-and-go auf der Autobahn und holprige Pisten auf den letzten Kilometern können dem Pkw mehr abfordern als im normalen Alltagsbetrieb. Damit er in Topform an den Start geht, empfiehlt sich vor Reiseantritt ein Urlaubscheck in der Kfz-Meisterwerkstatt. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe gibt Tipps, worauf es ankommt.

Bremsen, Lenkung und Achsen: Entscheidend für die Sicherheit

Sie sind die wichtigsten Funktionsteile für eine sichere Fahrt: Bremsen, Lenkung und Achsen. Ihr Check gehört daher in die Hände von Kfz-Fachleuten. Neben den Belägen und dem Zustand der Scheiben oder Trommeln checkt die Werkstatt auch die Bremsflüssigkeit und die Leitungen. Bei Achsen und Lenkung kommt es darauf an, dass nichts ausgeschlagen ist und das Fahrzeug präzise in der Spur bleibt.


Unbeschwerte Ferien von Anfang an


Flüssigkeiten: Zustand und Füllstand müssen stimmen

Die Waschflüssigkeit sollte vor Fahrtantritt komplett gefüllt und mit einem guten Scheibenreiniger für den Sommer ausgestattet sein. Stimmen müssen auch die Füllstände von Kühlmittel, Motor- und Getriebeöl. Und wenn der Ölwechsel sowieso bald ansteht, lässt man das am besten noch vor der Reise erledigen.

Ein gründlicher Fahrzeugcheck vor dem Urlaub erspart dem Fahrzeughalter unliebsame Überraschungen auf der Reise.
Ein gründlicher Fahrzeugcheck vor dem Urlaub erspart dem Fahrzeughalter unliebsame Überraschungen auf der Reise.

Beleuchtung und Scheiben: Durchblicker gehen keine Risiken ein

Die Beleuchtung - vom Standlicht über Abblend- und Fernlicht bis zu Blinker und Nebelscheinwerfer - muss tadellos funktionieren. Für alle Fälle gehören die wichtigsten Leuchtmittel als Ersatz an Bord. Auch die Scheinwerfereinstellung und Höhenverstellung sollten tadellos sein. Ein kritischer Blick auf die Wischergummis bewahrt vor trüben Überraschungen. Und wenn die Frontscheibe einen Steinschlag aufweist, dann bewahrt eine Glasreparatur oder ein Scheibentausch vor dem Reißen des Glases auf schlechten Holperstrecken.

Reifen: Sicherer Kontakt auf jeder Fahrbahn

Mit einem Reifenprofil von mindestens 3 Millimetern sind Kfz-Halter auf der sicheren Seite und kommen auch noch mit genügend Restprofil nach Hause zurück. Die Werkstatt kontrolliert dazu auch den Reifendruck, das Alter und den Zustand der Pneus.

Klimaanlage: Cool gen Süden cruisen

Damit Klimaanlage und Kühlung für frische, saubere Luft sorgen, werden Düsen und Lamellen gereinigt. Dazu gehört auch ein Check der Klimaanlage und gegebenenfalls die Reinigung und Auffüllung des Kältemittels. djd

Achtung Stau

Staus vermeiden und im Falle eines Staus richtig reagieren: Tipps vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Routenplanung: Staufallen meiden

Auf der Homepage der Bundesanstalt für Straßenwesen werden alle Baustellen auf deutschen Autobahnen veröffentlicht, sodass man diese Engpässe bei der Routenplanung umgehen kann. Unter der Woche statt an stauträchtigen Freitagen und Samstagen zu starten, kann ebenfalls Stunden sparen.

Richtig verhalten: Sicher im Stau

Gleichmäßig mit ausreichend Abstand fahren, spät einfädeln, häufigen Spurwechsel vermeiden: Das sind die wichtigsten Tipps von Stauforscher Prof. Dr. Michael Schreckenberg. Zudem muss immer die Rettungsgasse für Rettungsfahrzeuge frei bleiben. djd