Wilhelmsdorf: Neuauflage der App "Schau doch meine Hände an“ fördert Inklusion

Wilhelmsdorf: Neuauflage der App "Schau doch meine Hände an“ fördert Inklusion

Wilhelmsdorf: Neuauflage der App "Schau doch meine Hände an“ fördert Inklusion

Auch der Vorstandsvorsitzende der Zieglerschen Gottfried Heinzmann stand beim Video- und Fotoshooting für die Gebärden-App Modell. Zu sehen ist die Gebärde für ,helfen'. (© DIE ZIEGLERSCHEN/ STEFAN WIELAND)

Die Zieglerschen entwickeln zweite Auflage der App - sie soll die Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Hör-Sprachbeeinträchtigung unterstützen.

30.11.2023

Miteinander kommunizieren zu können, ist eine Grundbedingung für gesellschaftliche Teilhabe. Was für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit ist, stellt für Menschen mit einer Hör-Sprachbeeinträchtigung eine Hürde dar – nicht unbedingt jedoch ein Hindernis. Möglich macht es die Neuauflage der App „Schau doch meine Hände an“. 

Gemeinsam mit dem Bundesverband der evangelischen Behindertenhilfe und der Paulinenpflege entwickeln die Zieglerschen, gefördert von Aktion Mensch, derzeit die App in der zweiten Auflage weiter, die die Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Hör-Sprachbeeinträchtigung unterstützen soll. Mit rund 1.800 Gebärden. Im Vergleich zur Vorgängerversion sind viele Begriffe und Themenfelder hinzugekommen – wie zum Beispiel Sexualität und Digitalisierung. „Bei der Entwicklung war uns die Barrierefreiheit wichtig – das bedeutet, dass auch Menschen ohne Lesekenntnisse die App über Symbole bedienen können,“ betont Projektleiterin Lara Mußotter von den Zieglerschen. Die einzelnen Gebärden und deren Abläufe werden präzise in Videoclips und auf Fotos demonstriert. Hierfür standen sowohl Klientinnen und Klienten als auch Mitarbeitende im professionellen Studiosetting Modell. Die aufwändige Produktion dauerte mehrere Monate. Anfang 2024 wird die neue App für iOS-, Android- und Windows-Geräte in den gängigen Stores zum Download bereitstehen. 

Das Unternehmen auf einen Blick

Die Zieglerschen sind ein traditionsreiches, diakonisches Sozialunternehmen mit Sitz im oberschwäbischen Wilhelmsdorf und rund 60 Standorten in Baden-Württemberg. Mehr als 3.300 Mitarbeitende betreuen pro Jahr etwa 8.000 Menschen in den Hilfearten Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hör-Sprachzentrum, Jugendhilfe und Suchthilfe auf Grundlage des christlichen Leitbilds der Zieglerschen. 

Weitere Informationen unter: www.zieglersche.de

info

Die Zieglerschen - Süd - gem. GmbH
Simone Engelhart
Pfrunger Straße 2
88271 Wilhelmsdorf
Telefonnummer: 07503 929-100
Email: [email protected]
www.zieglersche.de

Weitere Artikel zu diesem Thema

Verlagsinhalt

Fast jeder zehnte Mensch in Deutschland hat eine schwere Behinderung. Noch immer gibt es Defizite bei der gleichberechtigten Teilhabe. Im Jahr 2019 lebten nach Angaben de...