Zehntes Bundesliga-Jahr in Alberweiler Image 1

Zehntes Bundesliga-Jahr in Alberweiler

 

Der Kader SV Alberweiler für die neue Saison in der B-Juniorinnen-Bundesliga.

Nach zwei coronabedingten Saisonabbrüchen der Saison 2019/2020 und der Saison 2020/2021 starten die B-Juniorinnen des SV Alberweiler in der Saison 2021/2022 bereits zum zehnten Mal in eine Saison als Teilnehmer der B-Juniorinnen Bundesliga Süd. 

ALBERWEILER - Der SVA-Nachwuchs ist Gründungsmitglied in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd. 2011/2012 stiegen die B-Juniorinnen des SVA nach einem vierten Tabellenplatz in der Oberliga Baden-Württemberg in die ab der Saison 2012/2013 neu gegründete B-Juniorinnen Bundesliga Süd auf. Keiner ging damals davon aus, dass der Bundesligafußball in Alberweiler so lange Bestand haben sollte.

Was die darauffolgenden Jahre entstand und entwickelt wurde, hätte in Alberweiler wohl nicht einmal jemand zu träumen gewagt. Die Erfolge der SVA B-Juniorinnen der vergangenen Jahre können sich sehen lassen: Deutscher Meister im Futsal, Süddeutscher Meister im Futsal, Süddeutscher Meister im Feld, mehrfacher württembergischer Futsal-Meister und mehrfacher württembergischer Pokalsieger.

Da es aufgrund der Saisonabbrüche der beiden vergangenen Spielzeiten jeweils keine Absteiger, aber Aufsteiger gegeben hat, ist das Teilnehmerfeld der Liga mittlerweile auf 13 Mannschaften angewachsen. Gleichbedeutend bringt dies einen vermehrten Abstieg in der kommenden Bundesligasaison 2021/2022. Nach der Saison soll das Teilnehmerfeld wieder auf zehn Mannschaften zurückgefahren werden. Dies hat zur Folge, dass in der Saison 2021/2022 fünf Absteiger ermittelt werden, in einer „normalen“ Spielrunde sind es lediglich zwei.

Für den SVA-Nachwuchs bedeutet die Aufstockung, dass es deutlich mehr Spiele als in einer normalen Spielrunde sind, in einer Regelrunde sind es 18 Saisonspiele, durch die Aufstockung der Mannschaften sind es in der kommenden Spielzeit 24 Saisonspiele. Es gibt aufgrund weiterer Trainings- und Spielmaßnahmen der Spielerinnen bei den Landesverbänden mit den Auswahlmannschaften und den DFB-Maßnahmen der U-Nationalmannschaften kaum Nachholspieltermine für evtl. ausgefallene Spiele.

Nachdem der SVA sich seit der Saison 2017/2018 stets unter den ersten drei Plätzen in der Tabelle eingefunden hat (3. Platz 2017/2018, 2. Platz 2018/ 2019, 1. Platz 2019/2020, 1. Platz nach 6 Spielen Saison 2020/2021) ist es das Ziel, erneut unter den Top-Fünf zu landen. Trainer Dominik Herre sagt dazu: „Im Jugendbereich ist es so, dass sich das Mannschaftsbild in jeder Saison verändert, somit steht jede Saison ein „Neuanfang“ an, daher ist es nicht selbstverständlich, sich wie wir als kleiner Verein Jahr für Jahr oben in der Tabelle einzufinden. Was wir die vergangenen vier Jahre erreicht haben, ist auch kein Selbstläufer. Auf das Erreichte der letzten Jahre können wir stolz sein, dennoch ist das Schnee von gestern und es zählt nur das, was jetzt kommt.“

Dominik Herre, der die A-Lizenz besitzt und Vater und Co-Trainer Franz Herre, der die DFB-Elite-Jugend-Lizenz besitzt, gehen in ihre achte Saison als verantwortliche Trainer in Alberweiler der B-Juniorinnen-Bundesligamannschaft. Erweitert und ergänzt wird das Trainerteam um Ulli Unterweger als weiteren Co-Trainer und um Perica Dilber, der Torwarttrainer sein wird. Neu sind acht Spielerinnen, wobei alle Spielerinnen auch schon in der vergangenen Saison ein Spielrecht für den SV Alberweiler gehabt haben.

Auftakt in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd ist bereits am Samstag, 14. August, mit einem Heimspiel gegen den SC Dortelweil. Spielbeginn ist um 12 Uhr in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler. Ob es in der Winterperiode Futsal-Wettbewerbe geben wird, ist noch nicht final von Verbands- und DFB-Seite entschieden. Der SVA legt in der Winterpause sehr viel Wert auf Futsal, da hier viele Elemente, wie zum Beispiel Handlungsschnelligkeit, Umschaltverhalten und technisches Detail für das Spiel im Freien nach der Winterpause wieder hilfreich sein können.

Nach der Juniorinnenzeit sollen die Spielerinnen, wenn möglich im Verein bleiben und zu den Frauen aufsteigen. Die erste Frauenmannschaft des SVA spielt in der Regionalliga (dritte Liga), der Kader der Frauen besteht fast ausschließlich aus Spielerinnen, die mehrere Jahre in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd für Alberweiler erfolgreich gespielt haben. Vom Potenzial der Mannschaft besteht hier auch die Möglichkeit, über kurz oder lang noch den einen oder anderen Schritt weiter nach vorn und nach oben zu machen. (red)

Heimspiele des SVA

Sa. 14.08.2021 12 Uhr
SVA – SC Dortelweil
Sa. 28.08.2021 14 Uhr
SVA – Schwaben Augsburg
Sa. 11.09.2021 12 Uhr
SVA – FSV Hessen Wetzlar
Sa. 25.09.2021 14 Uhr
SVA – TSV Crailsheim
Sa. 16.10.2021 14 Uhr
SVA – Sindelfingen Ladies
Sa. 30.10.2021 14 Uhr
SVA – SpVgg Greuther Fürth
Mo. 01.11.2021 14 Uhr
SVA – TSG 1899 Hoffenheim
Sa. 04.12.2021 14 Uhr
SVA – 1. FC Donzdorf
Sa. 19.02.2022 12 Uhr
SVA – FFC Pohlheim
Sa. 05.03.2022 14 Uhr
SVA – SC Freiburg
Sa. 23.04.2022 12 Uhr
SVA – Eintracht Frankfurt
Sa. 28.05.2022 14 Uhr
SVA – FC Bayern München