Elektromobilität ist die Zukunft Image 1

Elektromobilität ist die Zukunft

Anfang August erfolgte der Spatenstich für den Neubau in Zaisenhofen FOTO: CLAUDIA BISCHOFBERGER

Das inhabergeführte Autohaus Stützenberger im Gewerbegebiet Kißlegg-Zaisenhofen ist ein kompetentes Mehrmarken-Autohaus und zertifizierter Servicevertragspartner der Marken VW-Pkw, VW-Nutzfahrzeuge sowie Seat. Derzeit wird ein neues Elektro- und Mobilitätszentrum erbaut.

KISSLEGG - Bereits seit 1. Januar 2014 teilen sich die Brüder Josef und Christof Stützenberger die Geschäftsleitung ihres Autohauses, das rund 20 Mitarbeiter beschäftigt. Zur „Mehr-Marken-Welt“ des Unternehmens gehören derzeit 25 Pkw-Marken, sieben Nutzfahrzeug-Marken und über 230 verschiedene Modelle.

Im Schnitt verkauft das Autohaus pro Jahr rund 300 Neu- oder Gebrauchtfahrzeuge verschiedener Marken. „Wir haben laufend bis zu 1000 EU-Neufahrzeuge und junge Gebrauchtwagen der bereits vorgenannten Marken im Angebot“, beziffert Christof Stüztenberger. „Egal welchen Hersteller und welches Modell unsere Kunden favorisieren, wir kümmern uns um die Beschaffung – zu Top-Konditionen“, ergänzt Josef Stützenberger.

Zu den Stärken des Autohauses gehört der hochwertige Service und die kompetenten Mitarbeiter. So werden momentan vier Meister, zwei Service-Techniker und drei Kfz-Mechatroniker beschäftigt. Hinzu kommt ein Hochvolt-Experte, der für qualifizierte elektrotechnische Arbeiten an Elektro- und Hybridfahrzeugen verantwortlich ist. Zusätzlich werden auch alternative Antriebsarten wie Autogas-Fahrzeuge durch geschulte Spezialisten repariert und gewartet. „Das ist geballte Kompetenz“, versichern die beiden Brüder.

Autohaus Stützenberger

Das Werkstatt-Team wird regelmäßig geschult und weitergebildet. Die Werkstattausrüstung, wie Mess- und Diagnosegeräte oder Spezialwerkzeuge ist immer auf dem neuesten Stand. Zum umfangreichen Service gehören unter anderem Unfallreparatur, Lackierservice, Glasreparatur, Lichttest, Haupt- und Abgasuntersuchung (täglich), Reifeneinlagerung sowie Saison-Checks.

Neues Elektro- und Mobilitätszentrum

Das Autohauses Stützenberger erstellt derzeit auf rund 12 000 Quadratmetern Fläche im Kißlegger Gewerbegebiet ein neues Elektro- und Mobilitätszentrum. Es ist mehr als ein schlichter Neubau samt Erweiterung und Umzug des Unternehmens. Damit soll der Grundstein für den Start in die Zukunft der E-Mobilität gelegt werden. Mit an dem Projekt beteiligt sind die Autolackiererei Costa sowie die Firma Schorer und Wolf, als Partner der Gesellschaft für technische Überwachung. Außerdem ist noch eine Waschanlage vorgesehen. „Die Fertigstellung ist für Dezember 2022 vorgesehen“, so Bauherr Christof Stützenberger. RED