Breites Sportangebot Image 1

Breites Sportangebot

 

Robert Blersch vom SV Baltringen. FOTO: FRANZ LIESCH

Auch in den anderen Ortsteilen von Mietingen sind die Vereine aktiv.

MIETINGEN - Als Präsenz-Veranstaltung hat der SV Baltringen kürzlich auf dem Freigelände am Sportheim seine Jahresmitgliederversammlung durchgeführt.

Der frühere Vereinsvorsitzende Karl Glaser begrüßte die zahlreichen Besucher der Versammlung mit den Worten: „Es freut mich unheimlich, euch gesund wiederzusehen.“

Der Verein hat nach Aussage des Ressortleiters Finanzen, Albert Dengler, 1134 Mitglieder. Er ist damit der mitgliederstärkste Verein in der Gemeinde.

Vor fünf Jahren hat der SV Baltringen sich von der klassischen Vereinsführung verabschiedet und Ressorts gebildet mit Ressortleiter und -stellvertreter. „Diese Führungsstruktur hat sich bewährt“, stellte anlässlich der Mitgliederversammlung Verwaltungsprüfer Thomas Traub fest.

Mit der Bildung der Ressorts sollen die einzelnen Verantwortlichen entlastet werden. Vor allem soll die Nachfolgeregelung leichter fallen. Beim SVB ist man stolz über das ehrenamtliche Engagement von 184 Mitgliedern.

In Folge eines Brandfalles wurde das Sportheim gründlich renoviert. „Wir haben alle Räume wieder sehr schön hergerichtet und auch technisch auf den neuesten Stand gebracht“, berichtete Ressortleiter Sportanlagen, Karl Glaser. Die Isolierung in den Zwischendecken sei komplett ausgetauscht worden. Inventar und Möbel habe man ersetzt, „so dass die Nutzer des Sportheims wieder gute Voraussetzungen für einen geregelten Betrieb haben.“

Vorsitzende Angelika Schiffer vor den Sportanlagen des TSV Walpertshofen. FOTO: FRANZ LIESCH
Vorsitzende Angelika Schiffer vor den Sportanlagen des TSV Walpertshofen. FOTO: FRANZ LIESCH

Als wichtigste Investition der jüngsten Zeit bezeichnete Glaser die Neuanschaffung eines Rasenmähers für die Pflege der 25 000 Quadratmeter Rasen- und Grünfläche.

Der TSV Walpertshofen plant für Mitte September die Jahresmitgliederversammlung in Präsenz. „Dies entspricht dem Wunsch der Mitglieder“, sagt Vorsitzende Angelika Schiffer und ergänzt: „Man will doch die anderen Vereinsmitglieder sehen und mit ihnen sprechen.“

Dann soll auch wieder das ganze Sportangebot an den Start gehen. Im vergangenen Herbst habe man nur wenige Wochen im Verein sportlich aktiv sein können, „dann war doch schon wieder alles dicht.“

Der TSV Walpertshofen verfügt neben der Mehrzweckhalle über einen Hartplatz, ein Fußballfeld und eine Volleyball-Sandfläche. Vor vier Jahren konnte der junge Verein sein 30-jähriges Bestehen feiern.

Im Herbst 2019 präsentierte sich der TSV mit einem Tag der offenen Turnhalle. Rund 130 Gäste konnte Angelika Schiffer begrüßen, mit Witz und Charme führte Petra Imre-Führle durch das Programm. Das jüngste Kind des TSV, der sich als reiner Freizeitsportverein versteht, ist der Gesundheitssport. fli