„Betreutes Wohnen“ Image 1

„Betreutes Wohnen“

„Betreutes Wohnen“ wird immer gefragter. FOTO: ANITA EHLERT

Land auf Land ab steigt die Nachfrage nach modernen Wohnformen für Ältere. Insbesondere das „Betreute Wohnen“ wird durch zahlreiche positive Beispiele immer beliebter. Durch die seniorengerechte Bauweise und durch das Betreuungskonzept hat man die Möglichkeit, bis ins hohe Alter in der eigenen Wohnung zu bleiben und sich selbst zu versorgen. Auch bei Pflegebedürftigkeit ist eine kompetente Versorgung durch mobile Dienste möglich.

Die FWD Haubau kann mit über 100 fertig gestellten Seniorenwohnanlagen - davon einige in der Region - auf fundierte Erfahrungen bei Bau und Betrieb des „Betreuten Wohnens“ zurückgreifen.
   

FWD Hausbau- und Grundstücks GmbH

Das „Betreute Wohnen“ soll für älter werdende Menschen folgende Vorteile bieten:

● Unabhängigkeit und selbstständige Lebensführung in der eigenen Wohnung bis ins hohe Alter
● die Sicherheit, auch im Krankheitsfall durch organisierte Hilfe versorgtzu sein
● eine Hausgemeinschaft, die soziale Kontakte und ein fürsorgliches Miteinander fördert Voraussetzung ist die Umsetzung baulicher Maßnahmen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wohnungen sind in den Häusern des „Betreuten Wohnens“ die Wohnungen speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen ausgerichtet. Der Einzug in eine der Seniorenwohnungen ist ab einem Alter von 60 Jahren, mindestens einer im Haushalt lebenden Person oder ab einem Behinderungsgrad von 50% möglich. Zur Sicherung des Konzepts besteht ein Vertrag mit der Katholischen Sozialstation Tuttlingen als Betreuungsträger über Grundserviceleistungen, die über eine monatliche Vergütungspauschale abgerechnet werden. Die Einrichtung der Vergütungspauschale ist für die Bewohner obligatorisch. Der Grundservice beinhaltet
● Auskunft, Beratung und Hilfe bei Fragen und Problemen des alltäglichen Lebens
● Hilfestellung gegenüber Behörden und Sozialleistungsträgern
● Vermittlung von Wahlleistungen des Wahlservices
● Vernetzung bestehender sozialer Systeme, Einbindung des bürgerschaftlichen Engagements
● Veranstaltungen und Aktivitäten zur Förderung der Hausgemeinschaft