Das Unternehmen expandiert Image 1

Das Unternehmen expandiert


„Große Ergebnisse erfordern großen Ehrgeiz.“ Das wusste schon der griechische Philosoph Heraklit seinerzeit. Und das war auch dem Fronreuter Florian Schmieder bei seinen Plänen völlig klar. Mit eben jenem Ehrgeiz ließ er binnen zwei Jahren ein viergeschossiges neues Firmengebäude mit Nutzfläche von 1700qm direkt an der Schussenstraße bauen.


Spektakuläre Aussicht


FRONREUTE – Zwischenzeitlich hatte die Familie Schmieder in zwei Gebäuden Räume anmieten müssen, um die ganzen Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Schmieder Personal- & Projektservice, Schmieder Übersetzungen und Schmieder Kunden-Kontakt-Management unterzubringen. „Es war an der Zeit, alle Räume und Mitarbeiter zusammenzuführen, sodass wir auch unser Portfolio erweitern können“, sagt Geschäftsführer Florian Schmieder.

15 Mitarbeiter des Personal- und Projektservices und 15 Mitarbeiter aus dem Bereich Übersetzungen und Sprachmanagement ziehen derzeit in den von weither sichtbaren Schmieder Neubau an der Schussenstraße in Fronreute-Staig ein. 40 Arbeitsplätze in 15 Büros wurden geschaffen – es ist also wie geplant noch Luft nach oben für eine weitere Expansion.


Duschen für Mitarbeiter


Apropos oben: Für das Dachgeschoss haben sich Florian Schmieder und sein Team etwas ganz Besonderes ausgedacht. In den weitläufigen, unterteilbaren Räumlichkeiten mit Panoramablick auf Wälder und Alpen können ebenso Veranstaltungen stattfinden wie Schulungen. Florian Schmieder: „Ansonsten dient der Raum als Aufenthaltsbereich und Wohlfühlort unserer Mitarbeiter. Sehr schön geeignet dafür ist auch unsere Dachterrasse mit 150qm. Es handelt sich also um einen Multifunktionsraum.“ Eine Küche mit drei Mikrowellen sorgt für eine entspannte Mittagspause, in der die Mitarbeiter auch ihre mitgebrachten Speisen erwärmen und verzehren können. Wasser und Kaffee stellt das Unternehmen kostenfrei bereit.

In zwei Stockwerken befinden sich die Büros, die durch Glasscheiben voneinander getrennt sind. Die Ebenen werden durch einen Lichthof miteinander verbunden. Licht war überhaupt ein Thema, das der Familie Schmieder wichtig ist. Hell und freundlich sollte der Innenbereich des Neubaus werden – durch den vielfachen Einsatz von Glas ist die Lichtdurchflutung fast bis zum hintersten Winkel garantiert.

Selbst in der Tiefgarage dominiert das Tageslicht. 21 Stellplätze können kostenfrei von den Mitarbeitern genutzt werden. Eine Elektroladestation wird eingerichtet, für Fahrräder ist ebenfalls ein extra Bereich vorhanden. „Wir würden uns freuen, wenn einige Mitarbeiter mit dem Rad kommen. Wir bieten ja Jobrad an. Zudem haben wir auf derselben Ebene Duschen für Männer und Frauen mit Spint und WC eingerichtet“, sagt Florian Schmieder. So könnte man beispielsweise in der Mittagspause eine Runde joggen gehen - etwa im ums Eck gelegenen Schenkenwald - und danach frisch geduscht an die Arbeit gehen. Wer will, könnte das sogar per Aufzug tun, denn das Gebäude wurde barrierefrei geplant.

Die Fakten

Das Unternehmen expandiert Image 6

● 1700 qm Nutzfläche
● Vier Geschosse
● 40 Arbeitsplätze
● 15 Büros
● Vier Besprechungsräume
● Ein Multifunktionsraum für bis zu 60 Personen
● 21 Tiefgaragenstellplätze
● Eine Elektro-Ladestation für Autos und Fahrräder
● Zwei Jahre Bauzeit
● Zwei Jahre Planungsphase